Lünette

Lünette, Festungswerk

Lünette (franz. lunette), Augen-, Fernglas, in der Mehrzahl (lunettes) soviel wie Brille. In der Baukunst ein bogenförmig begrenztes Feld unter einer Stichkappe, über einem Fenster oder einer Tür etc., das gewöhnlicht bemalt wird. Im Befestigungswesen ein aus zwei Facen und zwei Flanken bestehendes Werk (s. Figur), in der permanenten wie in der Feldbefestigung verwandt.

Auch ein Lager auf der Drehbank für lange Gegenstände, die Scheuklappe der Pferde und bei Uhren der zur Fassung des Uhrglases dienende Ring heißt Lünette.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Festung und Festungsgeschichte