Britisches Royal Marine Commando, 1942–1945

Truppengliederung & Ausrüstung

Britisches Royal Marine Commando, 1942–1945

Umbauten britischer Fallschirmjäger in Royal Marine Commandos. An den unbemalten Figuren sind die verschiedenen Bauteile noch zu erkennen. Von links nach rechts: Esci Para mit Stahlhelm der Esci Infanterie, Revell Para mit Beinen eines anderen Revell Para - die Nahtstelle ist noch zu sehen - und Barett eines Nato Paratrooper von Matchbox, Airfix Para mit Strickmütze eines Airfix Commandos und Airfix Para mit Stahlhelm von Esci. Die Teile werden mit 0,6 mm Stahldraht zusammengesteckt und mit Ponal Express fixiert. Mit dieser Art des Umbaus können sehr viele verschiedene Figuren zusammengestellt werden, jeder Commando wird ein Unikat.

Die Feldzüge

  • Stoßtruppunternehmen, Asien 1941-42
  • Heimatverteidigung, England 1942
  • Madagaskar 1943
  • Sizilien 1943
  • Italien 1943
  • Normandie 1944
  • Balkanfront 1943-1945
  • Westfront 1945
  • Italien 1945

Combined Operations

Die Royal Marines blicken auf eine ruhmreiche Geschichte als amphibische Elitetruppe der britischen Armee zurück. Im Dezember 1939 wurde die Royal Marine (Amphibious) Brigade zusammengestellt, die 1940 am Feldzug in Norwegen teilnahm. In Asien bildete man aus verschiedenen Abteilungen der Royal Marines kleine Stoßtrupps, die 1941-1942 gegen die Japaner fochten. Am 14. Februar 1942 wurde in Deal das erste Royal Marine Commando aufgestellt. Die Einheit erlitt in der Landing bei Dieppe hohe Verluste und wurde anschließend als #40 (Royal Marine) Commando neu formiert. In Vorbereitung auf die alliierte Invasion entstanden weitere Royal Marine Commandos wie folgt:

  • #41 (RM) Commando, Oktober 1942
  • #42 (RM) Commando, August 1943
  • #43 (RM) Commando, August 1943
  • #44 (RM) Commando, August 1943
  • #45 (RM) Commando, August 1943
  • #46 (RM) Commando, August 1943
  • #47 (RM) Commando, August 1943
  • #48 (RM) Commando, März 1944

Die Truppenstärke eines Royal Marine Commando betrug 450 Offiziere und Soldaten. Die Männer waren keine Freiwilligen, wie dies bei den Army Commandos der Fall war, Ersatz kam von den regulären Bataillonen der Royal Marines. Aus diesem Grund konnten sich die Royal Marine Commandos leichter ergänzen als die Army Commandos, die auf Freiwillige aus Einheiten der regulären Armee und dem Territorialheer angewiesen waren.

Uniformen

Royal Marine Commandos dienten im normalen Kampfanzug der britischen Armee, mit gewebtem Gurtzeug und dem typischen Mk. I Stahlhelm. Über dem Battledress wurden Tarnjacken getragen wie sie bei den Fallschirmjägern üblich waren. Royal Marine Commandos trugen das grüne Barett mit Royal Marine Abzeichen. Strickmützen waren ebenfalls sehr beliebt. Es gibt keine 1:72 Figuren der Royal Marine Commandos, entsprechende Umbauten sind jedoch kein Problem:

  • Körper eines britischen Paratroopers von Revell, ESCI oder Airfix.
  • Stahlhelm eines britischen Infanteristen oder 8. Armee, vorzugsweise mit Tarnnetz.
  • Barett eines (Army) Commandos oder Nato Paratroopers (No. 40909) von Matchbox.
  • Strickmütze eines (Army) Commandos von Matchbox oder Airfix.

Figuren

  • Britischer Royal Marine Commando Offizier, 1:32 Andrea Miniatures S5-F15
  • Royal Marine Commando Offizier mit Thompson Maschinenpistole, 20 mm Raventhorpe BC1
  • Royal Marine Commando Unteroffizier mit Thompson MG avancierend, 20 mm Raventhorpe BC2
  • Royal Marine Commando mit »K« Gun, kniend, 20 mm Raventhorpe BC3
  • Royal Marine Commando mit Gewehr feuernd, 20 mm Raventhorpe BC4
  • Royal Marine Commando mit Gewehr und leichtem Sturmgepäck, 20 mm Raventhorpe BC5
  • Royal Marine Commando mit Gewehr und großem Sturmgepäck, 20 mm Raventhorpe BC6

Die Tarnjacken werden im gleichen Muster bemalt wie bei den britischen Fallschirmjägern. Royal Marine Commandos ohne Tarnjacken sind ohne Umbau verfügbar. Sammler und Wargamer verwenden hierfür die normale britische Infanterie, Commandos oder australische Infanterie.

Royal Marine Commando Troop 1944

  • Troop Headquarters: (3 Offiziere und 3 Mann)
    • Captain mit Colt Automatic Pistole & Signalpistole
    • Lieutenant mit Gewehr & Signalpistole, zwei 3" Mörsergranaten
    • 2nd Lieutenant mit Gewehr & Signalpistole, zwei 3" Mörsergranaten
    • Troop Sergeant-Major mit Gewehr & Signalpistole
    • Melder mit Gewehr, zwei 3" Mörsergranaten
    • Melder mit Gewehr, zwei 3" Mörsergranaten
  • No. 1 Section: (27 Mann)
    • Assault Sub-Section
      Sergeant mit MP, 5 Magazine, 2 Handgranaten, vier 3" Mörsergranaten.
      • Rifle Group: (je drei 3" Mörsergranaten am Mann)
        Corporal mit MP und 5 Magazinen, 2 Handgranaten.
        5 Marines mit Gewehren, 50 Schuss, 2 Bren Magazine, 2 Handgranaten.
      • Bren Group:
        Corporal mit Gewehr und 50 Schuss, 4 Bren Magazine.
        No. 1 mit Bren LMG und 4 Magazinen.
        No. 2 mit Gewehr, 50 Schuss, 4 Bren Magazine.
        No. 3 mit Gewehr, 50 Schuss, 4 Bren Magazine, fünf 3" Mörsergranaten.
    • No. 2 Sub-Section:
      Sergeant mit MP und 5 Magazinen, 2 Handgranaten.
      • Rifle Group: (je 4 Pfund Sprengstoff am Mann)
        Corporal mit MP und 5 Magazinen, 2 Handgranaten.
        5 Marines mit Gewehren, 50 Schuss, 2 Bren Magazine, 2 Handgranaten.
      • Bren Group: (je 4 Pfund Sprengstoff am Mann)
        Corporal mit Gewehr und 50 Schuss, 4 Bren Magazine.
        No. 1 mit Bren LMG und 4 Magazinen.
        No. 2 mit Gewehr und 50 Schuss, 4 Bren Magazine.
        No. 3 mit Gewehr und 50 Schuss, 4 Bren Magazine.
    • Support Sub-Section:
      Corporal mit MP und 5 Magazinen, 2 Handgranaten, Fernglas, Kompass.
      • Mortar Lance-Corporal mit Gewehr und 50 Schuss, drei 2" Spreng- und neun 2" Rauchgranaten).
        No. 1 mit 2" Granatwerfer, drei 2" Spreng- und drei 2" Rauchgranaten, Colt Automatic Pistole, drei Magazine.
        No. 2 mit Gewehr, 50 Schuss, sechs 2" Spreng- und sechs 2" Rauchgranaten.
      • Scharfschütze mit Gewehr, Zielfernrohr, 50 Schuss, 2 Bren Magazine.
  • No. 2 Section: (27 Mann)
    • Assault Sub-Section, wie oben
    • No. 2 Sub-Section, wie oben
    • Support Sub-Section, wie oben

Royal Marine Heavy Weapons Troop 1944

  • Troop Headquarters: (2 Offiziere und 4 Mann, mit Jeeps motorisiert)
    • Captain mit Colt Automatic Pistole
    • Lieutenant mit Gewehr
    • Sergeant mit Gewehr
    • Ordonnanz/Fahrer
    • Ordonnanz/Fahrer
    • Lance-Corporal Sanitäter (RAMC)
  • 3" Mortar Section: (17 Mann, mit Jeeps motorisiert)
    • 2 Corporals
    • 1 Lance-Corporal
    • 2 Fahrer/Mechaniker
    • 6 Mann mit zwei 3" Granatwerfern
    • 1 Messmann
    • 3 Fahrer
    • 2 Funker
  • Machine Gun Section: (16 Mann, mit Jeeps motorisiert)
    • 2 Corporals
    • 1 Lance-Corporal
    • 2 Fahrer/Mechaniker
    • 6 MG-Schützen mit zwei Vickers .303 MGs
    • 1 Messmann
    • 3 Fahrer
    • 1 Melder

Wargame Einheiten

The following list shows scaled down versions of the formation above to be used in conjunction with certain wargame rules.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren und Fahrzeuge der britischen Armee im 2. Weltkrieg