52e Régiment Suisse de Castella Siebenjähriger Krieg 1756–1763

Französisches 52e Régiment d’Infanterie Castella, Siebenjähriger Krieg 1756–1763

Das 1672 aufgestellte Fremdenregiment de Pfyffer wurde am 14. März 1756 an Generalleutnant Rudolf von Castella als neuen Inhaber verliehen. Im Siebenjährigen Krieg focht das 52. (4. Schweizer) Regiment de Castella bei Roßbach, Lutterberg, Bergen, Corbach, Neuhaus.

Inhaber

  • Lieutenant-général Rodolphe de Castella, 1756–1792

Uniform

  • Roter Rock mit weißmetallenen Knöpfen
  • 7 Knöpfe und Knopflöcher rechts und links
  • Blaue Aufschläge mit 3 Knöpfen
  • Blauer Achseldragoner links
  • Blaue Schoßumschläge mit weißen Herzen
52e Régiment Infanterie de Castella in der Schlacht bei Roßbach

Das 52. (4. Schweizer) Regiment de Castella greift in der Schlacht bei Roßbach mit gefälltem Bajonett an. Die 40 mm großen Zinnfiguren wurden mit Gießformen von Prince August von Hand gegossen und mit Künstler-Acrylfarbe bemalt.

Feldzugsgeschichte

Fahnenbanderolen

  • LUXEMBOURG 1795
  • ALKMAER 1799
  • OPORTO 1809
  • YPRES-ARTOIS 1914-1915
  • VERDUN-L’AISNE 1916-1917
  • MATZ 1918
  • LA MARNE 1918

Verbleib

  • 66ème régiment d’infanterie, 1791–1792
  • 66ème demi-brigade de bataille, 1795
  • 66ème régiment d’infanterie de ligne, 1803

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Französische Armee im Siebenjährigen Krieg