Gelände

Gelände

Gelände (Terrain), eine Strecke Land, besonders als Schauplatz kriegerischer Tätigkeit. Man spricht von Gelände im Gegensatz zu Exerzierplatz, Schießstand, z. B. von Felddienst und Schießen im Gelände. Jede Truppentätigkeit ist abhängig vom Gelände. Man unterscheidet: freies, reines oder gangbares und durchschnittenes (coupiertes) oder ungangbares Gelände (bei letzterem behindern Gräben, Hecken etc. die Bewegung); ferner: offenes oder übersichtliches und bedecktes oder unübersichtliches Gelände.

Abschnitt im Gelände ist eine Hindernislinie, z. B. ein Fluss. Geländebedeckung hindert die Übersicht, z. B. Wald. Geländeeinrichtung und -Verstärkung s. Feldbefestigung. Geländeformen sind die einzelnen Teile der Bodengestaltung, Kuppen, Mulden etc. Gegenstände im Gelände oder Terraingegenstände heißen alle auf der Erdoberfläche befindlichen Örtlichkeiten, wie Wohnplätze. Geländeteile gehören zur Erdoberfläche selbst, wie Erhebungen, Vertiefungen, Gewässer etc. Die Lehre vom Gelände heißt Geländekunde oder Terrainlehre (s. d.).

Über die Darstellung des Geländes s. Planzeichnen.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe