Fahnenträger / Husar

Testbericht der 40 mm Zinngießform von Nürnberger Meisterzinn

1. (Karlstädter) Likaner Regiment der Grenz-Infanterie (Kroaten)

Bei dem angeblichen Fahnenträger / Husaren von Nürnberger Meisterzinn handelt es sich um einen kaiserlichen Grenzer, der eine österreichische Fahne trägt. Die Soldaten der Militärgrenze waren Milizionäre und Freischärler, die gar keine Fahnen mitführten. Wertvolle Feldzeichen wären im kleinen Krieg sehr schnell verloren gegangen, weshalb sie gar nicht erst an irregulären Truppen ausgehändigt wurden. Die Zinngießform von Nürnberger Meisterzinn liefert also einen schönen Fahnenträger, den es so allerdings nicht gegeben hat.

Die beiden abgebildeten Kroaten des 1. Likaner Regiments der Grenz-Infanterie wurden aus dem Fahnenträger umgebaut. Dazu trennt man die Fahnenstange vorsichtig von der Figur ab und gibt dem Panduren ein Steinschlossgewehr in die Hand. Die Figuren sind auf ein 50 × 50 mm großes Brettchen des Spielsystems Volley & Bayonet montiert. Sie stellen in Simulationsgefechten ein Bataillon der Grenz-Infanterie dar.

Inhalt

  • Zinngießform eines Grenzers mit österreichischer Fahne
  • Malvorlage eines Grenzers

Bewertung

Von der Fahne abgesehen, ist der Kroate richtig gekleidet und bewaffnet.

Die 40 mm große Figur lässt sich schön bemalen und sieht in den unterschiedlichen Uniformfarben der Grenz-Regimenter sehr attraktiv aus.

Schlechte Themenwahl. Anstelle des Fahnenträgers wäre ein schießender oder avancierender Grenzer sinnvoller gewesen.

Die Malvorlage ist fiktiv, sie entspricht keinem der bekannten Grenz-Regimenter.

Der Umbau erfordert einigen Aufwand beim Entfernen der Fahne. Der ungewöhnliche Puschel auf der Mütze muss ebenfalls entfernt werden.

Historische Verwendung

  • 1. bis 4. (Karlstädter) Grenz-Regiment (Kroaten)
  • 10. und 11. (Banaler) Grenz-Regiment

Mögliche Umbauten

  • 5. und 6. (Warasdiner) Grenz-Regiment, mit runden Aufschläge
  • 7. bis 9. (Slawonisches) Grenz-Regiment, mit runden Aufschlägen
  • Panduren-Corps von der Trenck
  • Grüne Kroaten im preußischen Freikorps von Kleist
  • Russische Panduren

Nürnberger Meisterzinn hat mit dieser Gießform einen wenig brauchbaren Soldaten auf den Markt gebracht. Dem entsprechend dürfte der erhoffte Markterfolg ausgeblieben sein.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Österreichische Grenz-Infanterie im Siebenjährigen Krieg