Britisches 51st Regiment of Foot, Siebenjähriger Krieg, 1757–1763

Britisches 51st Regiment of Foot, Siebenjähriger Krieg, 1757–1763, 54 mm Zinnfiguren Tradition 600SE6

Das im März 1755 in Leeds aufgestellte »53rd (Napier’s) Regiment of Foot« rückte im Januar 1757 zum »51st Regiment of Foot« auf, nachdem zwei vor ihm rangierende Infanterie-Regimenter, nämlich »50th (Shirley’s) Regiment of Foot« und »51st (Pepperrel’s) Regiment of Foot«, durch die Übergabe von Fort Oswego am 14. August 1756 in französische Gefangenschaft geraten, und am 22. Dezember 1756 offiziell aufgelöst worden waren. Im Jahr 1758 erhielt das Regiment mit Oberst Brudenell einen neuen Kommandeur. Das »51st (Brudenell’s) Regiment of Foot« focht im Siebenjährigen Krieg bei Minden, Korbach, Kloster Kamp, und Vellinghausen.

Die abgebildeten 54 mm Zinnfiguren von Tradition tragen den roten Rock mit gösselgrünen (gosling green) Rabatten, Aufschlägen, Schoßumschlägen, und ebensolchen Hosen. Dreispitz, Aufschläge, Rabatten und Kamisol sind weiß bordiert. Den Hut ziert eine schwarze Bandkokarde.

Feldzugsgeschichte

  • Isle of Wight, 1757
  • Landung bei Rochefort, September 1757
  • Einnahme von Emden, März 1758
  • Schlacht bei Minden, 01.08.1759
  • Gefecht bei Corbach (Korbach-Sachsenhausen), 10.07.1760
  • Schlacht bei Kloster Kamp, 16.10.1760
  • Schlacht bei Vellinghausen, 15. und 16.07.1761

Verbleib

  • 51st (2nd Yorkshire, West Riding) Regiment of Foot, 1782
  • 1st Battalion, The King’s Own Light Infantry (South Yorkshire Regiment), 1881
  • The King’s Own (Yorkshire Light Infantry), 1897
  • The King’s Own Yorkshire Light Infantry, 1921–1968

Bibliographie

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Siebenjährigen Krieges