Ghibellinenzinne

Ghibellinenzinnen

Ghibellinenzinne, auch Schwalbenschwanzzinne, Kerbzinne, Welsche Zinne oder Scaliger-Zinne (ital. merlo ghibellino), die im Süden verbreitete, angeblich von den Ghibellinen bevorzugte, schwalbenschwanzförmige Zinne; in mannigfachsten Formen später bei Gebäuden als bloße Zierzinnen angewandt. Die Abbildung zeigt Ghibellinenzinnen der Stadtmauer von Verona. Am Fuß jeder zweiten Zinne befindet sich eine rechteckige Schießscharte.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe