General Ambrose Everett Burnside

General Ambrose Everett Burnside

Burnside (sprich börnßaid’), Ambrosius Everett, General der Nordstaaten, geb. 23. Mai 1824 in Liberty (Indiana), gest. 13. Sept. 1881 in Bristol (Rhode Island), wird 1847 Artillerieoffizier. Nach der ersten Schlacht am Bull Run 1861 zum Brigadekommandeur ernannt, nimmt er an der Reorganisation der Potomac-Armee unter McClellan teil, macht Anfang 1862 eine erfolgreiche Expedition nach Nordcarolina und spielt eine Hauptrolle bei den Unternehmungen, welche die Vertreibung des Generals Lee aus Maryland bezwecken. Bei Antietam, 17. Sept. 1862, führt Burnside den linken Flügel. Im November übernimmt er an McClellans Stelle den Oberbefehl. Da der Angriff auf Fredericksburg am Rapahannock im Dezember 1862 verunglückt, übernimmt er im Januar 1863 auf dem westlichen Schauplatz wieder ein untergeordnetes Kommando. Im Herbst 1863 nimmt er Knoxville ein; seit Sommer 1864 kämpft er unter General Grant in Virginia. Im April 1865 nimmt er seinen Abschied; 1866-69 ist er Gouverneur von Rhode Island.

Figuren

  • Generalmajor Ambrose Everett Burnside, 15 mm Frontier Miniatures F15087

Feldzugsgeschichte

  • Mexican-American War
  • Schlacht am Bull Run, 1861
  • Burnside’s North Carolina Expedition
  • Maryland Campaign
  • Battle of Fredericksburg
  • Knoxville Campaign
  • Overland Campaign
  • Siege of Petersburg

Bibliographie

  • Poore: Life and public services of Ambrose E. Burnside (Providence 1882)

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Nordstaaten-Generale