Der Husar auf dem Dach

Ein Film von Jean-Paul Rappeneau, mit Olivier Martinez, Juliette Binoche, Isabelle Carré

Der Husar auf dem Dach, ein Film von Jean-Paul Rappeneau, mit Olivier Martinez, Juliette Binoche, Isabelle Carré

Aix en Provence im Jahr 1832. Angelo (Olivier Martinez), ein italienischer Husarenoberst im Exil, kann seinen Kopf gerade noch aus der Schlinge ziehen und seinen österreichischen Häschern entkommen. Es ist der Beginn einer waghalsigen Flucht durch die Provence, durch die Gluthitze eines Jahrhundertsommers, die Kutsche der Verfolger stets hinter sich. Schwärme von Raben fliegen überall auf. Scheiterhaufen erhellen den abendlichen Horizont: Die Cholera ist ausgebrochen und auf Angelos Wegen sterben die Menschen unter entsetzlichen Qualen. Unerschrocken, offenbar unverletzlich, versucht der italienische Edelmann zu helfen, wo immer er kann. Wer dem schwarzen Tod noch nicht erlegen ist, schwebt ständig in Gefahr von den Schergen des Königs ergriffen und in die verseuchte Quarantänestation Vaumeilh verschleppt zu werden. Panik und Angst regieren das Land. Eine wütende Meute auf den Fersen, öffnet ihm das Schicksal im idyllischen Provence-Dorf Manosque eine Pforte: Angelo begegnet Pauline. Mit dieser geheimnisvollen Frau wird seine Flucht zum Abenteuer, jede Gefahr zur Herausforderung und jede Tat zum Kampf für die Liebe ...

Inhalt

  • Titel: Der Husar auf dem Dach
  • Epoche: 19. Jahrhundert, 1832
  • Typ: Abenteuerfilm mit historischem Hintergrund
  • Roman: Le Hussard sur le toit von Jean Giono
  • Regisseur: Jean-Paul Rappeneau
  • Darsteller: Olivier Martinez, Juliette Binoche, Isabelle Carré
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch / Französisch / Italienisch
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • ASIN: B00004RSDO
  • Publiziert: 1995

Der Protagonist, Husarenobrist Angolo Pardi, ein italienischer Adliger und Mitglied des Geheimbundes der Carbonari, musste das Piémont fluchtartig verlassen, nachdem er einen österreichischen Offizier im Duell getötet hatte. Die Carbonari waren 1830 an der Julirevolution in Frankreich beteiligt gewesen, in deren Folge König Karl X. abdanken und ins Exil nach Großbritannien flüchten musste. Ein entfernter Vetter des Königs, Louis Philippe von Orléans, der so genannte Bürgerkönig, wurde an dessen Stelle auf den Thron gesetzt. Diese Revolution wirkte sich auf andere Staaten Europas aus. Die liberale Bewegung erhielt überall Auftrieb und es kam in einigen Staaten des Deutschen Bundes, in Polen, sowie in den italienischen Staaten zu Aufständen. Der österreichische Außenminister Fürst Metternich, ein entschlossener Gegner von Demokratie und Liberalismus, sah in den Carbonari eine große Gefahr für die politischen Absichten Österreichs, da sich ihr Machtanspruch zunehmend gegen die Fremdherrschaft der Habsburger in Italien richtete. Die Aufstände in Italien wurden 1832 vom Militär niedergeschlagen, und Fürst Metternich ordnete Hinrichtungen der ins benachbarte Ausland geflüchteten Anführer der Carbonari an.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Filme und elektronische Ratgeber