Châtellerault FM 1924/29 Maschinengewehr

Französische Infanterie mit MAC FM 1924/29 Maschinengewehr, 1:72 Figuren ESCI P-205

Die französische Armee beschaffte gegen Ende des 1. Weltkrieges 15.000 leichte MG vom Typ Browning Automatic Rifle als möglichen Nachfolger des l.MG Chauchat, dessen veraltete Randpatrone im Kaliber 8 mm Lebel für Maschinengewehre ungeeignet war. Zunächst wurde überlegt, das BAR M.1918 in Lizenz nachzubauen, dann entschied man sich jedoch für die französische Eigenentwicklung eines leichten Maschinengewehrs. In intensiven Erprobungen 1923 setze sich schließlich der Prototyp des MAC FM 23 gegen seine Konkurrenten FM MAS 1922, Hotchkiss M.1922, Lewis Mk.I und Browning BAR M1918 durch. Die Produktion begann 1925, und im folgenden Jahr wurden die ersten Gewehre an die Truppe geliefert.

1929 wurde das MAC FM 1924 an die neue Gewehrpatrone 7,5 mm 1929C angepasst und führte nun die Bezeichnung FM 1924/29. Von der Truppe FM 24/29 genannt, teilte es viele Eigenschaften mit den anderen leichten Maschinengewehren seiner Zeit. Die Waffe war für Einzel- oder Dauerfeuer ausgelegt. Kolben, Pistolengriff und Schaft bestanden aus Holz. Das Stangenmagazin befand sich auf der Waffe, sodass Visier und Korn an der linken Seite montiert werden mussten, wie es für Rechtshänder erforderlich ist. Das Zweibein ließ sich nach hinten klappen, und unter dem Kolben konnte ein Erdsporn montiert werden. Das MAC FM 24/29 war für den Einsatz auf Seitenwagenkombinationen geeignet.

Das FM 24/29 war bei der französischen Armee sehr beliebt, es diente im Zweiten Weltkrieg, danach in Indochina und Algerien, bis es 1965 außer Dienst gestellt wurde. Die deutsche Wehrmacht verwendete FM 24/29 Beutewaffen, um die estnische Legion und andere Hilfstruppen zu bewaffnen, der größte Teil des Bestandes ging jedoch an Streitkräfte der ehemaligen französischen Kolonien, sowie an die französischen Hilfstruppen in Kambodscha, Laos und Vietnam. Während des Vietnamkrieges bedienten sich die Viêt Minh, Vietcong, und die Armee der Republik Vietnam des FM 24/29.

Figuren

  • Französische Infanterie, 1:72 ESCI P-205

Technische Daten

  • Bezeichnung: MAC FM 24/29 Fusil Mitrailleur
  • Typ: Maschinengewehr
  • Entwickler: Manufacture d’arme de Châtellerault (MAC)
  • Ladeprinzip: Gasdrucklader
  • Verschluss: Blockverschluss
  • Länge: 1070 mm
  • Lauflänge: 500 mm
  • Gewicht: 9 kg (mit leerem Magazin)
  • Kaliber: 7,5 mm
  • Patrone: 7,5 × 54 mm
  • Munitionszufuhr: Stangenmagazin mit 25 Patronen
  • Effektive Reichweite: 800 m
  • Feuerarten: Einzelfeuer, Dauerfeuer
  • Kadenz: 550 Schuss pro Minute
  • Mündungsgeschwindigkeit: 790 m/s
  • Produktion: 1925–1940

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Französischen Armee des Zweiten Weltkrieges