Kantillen

Kantillen an den Epauletten von Marschall Bessières, 1:32 VID Soldiers

Kantillen (spr. -tilljen, franz. Cannetilles, auch Bouillon), ein zu Borten, Quasten, Epauletten etc. und Stickereien verwendetes Fabrikat aus feinem, schraubenartig zu einem Röhrchen gewundenem echten, unechten, runden oder geplätteten Gold- oder Silberdraht. Jener liefert die matten Kantillen, der geplättete Draht (Lahn) die Glanzkantillen. Dieser Draht wird schraubenartig auf eine Nadel gewickelt, die durch ein gewöhnliches Spulrad in schnelle Umdrehung versetzt wird, wobei die fertige Kantille sich von der Nadel herunterschiebt und in beliebiger Länge erzeugt werden kann. Die Stärke der Nadel richtet sich nach dem Zweck, zu dem die Kantillen bestimmt sind. Ist die Nadel kantig, so kräuseln sich die Kantillen (krause Kantillen, Krausbouillon).

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe