Die wahre Geschichte der African Queen

Eine Geschichte, so wahr und absurd wie der Krieg

Die wahre Geschichte der African Queen, Giles Foden

Deutsche Kriegsschiffe kontrollieren den Tanganjikasee in Ostafrika. Die Kolonialmacht Großbritannien fühlt sich provoziert. Der tätowierte Commander Spicer-Simson, der am liebsten Röcke trägt, erhält von der Royal Navy den Auftrag, den Tanganjikasee zurückzuerorbern. Ausgerüstet mit mehreren Kisten Worcester-Sauce und zwei Motorbooten namens Mimi und Toutou schleppen er uns seine 28-köpfige Expedition sich quer über den afrikanischen Kontinent. Und er weiß nicht, dass die Deutschen eine Überraschung für ihn haben ...

Von der Absurdität des Krieges und von den erstaunlichen Kapriolen der Kolonialmächte handelt das erste Sachbuch des Autors Giles Foden. Es liest sich wie ein Roman, ist aber die wahre Geschichte vom bizarren Kampf der Engländer mit den Deutschen um den Tanganjikasee im Jahr 1915, die wahre Geschichte der African Queen.

Mit zwei Motorbooten und einer bunt zusammengewürfelten Truppe von achtundzwanzig Männern begibt sich der exzentrische Commander Spicer-Simson im Auftrag der britischen Royal Navy nach Afrika, um die Deutschen vom Tanganjikasee zu vertreiben. Es wird eine mühselige Reise und ein schier hoffnungsloses Unterfangen, aber trotz aller Widrigkeiten geben die Engländer nicht so leicht auf.

Giles Foden wurde 1967 in Warwickshire, England, geboren und wuchs in Afrika auf. Er arbeitete zunächst bei The Times Literature Supplement und ist heute für den Guardian tätig. Für seinen Roman The Last King of Scotland erhielt er 1998 den Whitbread First Novel Award. Giles Foden ist mit Matilda Hunt verheiratet, die die Karten und Illustrationen für dieses Buch gezeichnet hat. Sie leben in London.

Inhalt

Reviresco bietet eine 28 mm große Zinnfigur von Commander Geoffrey Basil Spicer-Simson für Simulations- und Rollenspiele an. Die Motorboote Mimi und Toutou gibt es bei Old Glory Miniatures.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Bücher über Armeen, Feldzüge und Uniformen nach 1914