Würzburg Chevaulegers, 1807–1813

Würzburg Chevaulegers, 1813, 15 mm Zinnfiguren Heritage

Nachdem das Großherzogtum Würzburg 1806 dem Rheinbund beigetreten, stellt es ein Chevauleger-Regiment für den Dienst in Napoleons Grande Armée. Im Feldzug von 1807 nehmen die Würzburger an der Belagerung von Kolberg und Stralsund teil, von 1808 bis 1812 kämpfen sie in Spanien, dienen im Russlandfeldzug von 1812 in der Brigade Antheine der 32. Division (Durutte), des XI. Armeekorps von Marschall Augereau, deren Reste am 30./31. Oktober 1813 an der Schlacht von Hanau teilnehmen. 1814 wird Würzburg wieder bayerisch.

Die abgebildeten 15 mm Zinnfiguren von Heritage sind französische Chasseurs à Cheval, als würzburgische Chevaulegers bemalt. Leider fehlen diesen Figuren die 1812 eingeführten Fransenepauletten. Von 1807 bis 1812 trugen die Würzburg Chevaulegers einen Raupenhelm österreichischen Typs. Die Chevaulegers sind paarweise auf 38 × 32 mm großen Grundplatten des Spielsystems Empire III montiert, die jeweils eine Schwadron mit 120 Reitern darstellen.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Großherzogtum Würzburg