Warte

Warte
Berger Warte und Bockenheimer Warte in Frankfurt am Main

Warte, ein hoch gelegener Ort mit freier Aussicht auf die Umgebung, im engeren Sinn ein Wartturm, der einzeln oder mit einer Burg, Grenzwehr etc. in Verbindung stand und im Mittelalter zur Sicherung vor Überfällen und als Sammelplatz der Aufgebotenen diente. Warten der Art finden sich noch heute um Frankfurt a. M., Wetzlar und anderen Orten. Vgl. Landwehr. Im modernen Sinne versteht man unter Warte ein wissenschaftliches Institut zur Beobachtung der Gestirne (Sternwarte), der meteorologischen Verhältnisse (Wetterwarte) und des Meeres (Seewarte).

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe