Türgerüste

Türgerüste, doppelte Türstöcke, werden zum Ausbau der Descenten, Minengänge usw., Fig. 191, gebraucht. Sie heißen auch holländische Rahmen, und bestehen, Fig. 132, aus zwei Türstöcken, b, einer Schwelle, a, oder dem unteren Querriegel, und einer Stulpe, c, oder dem oberen Querriegel; diese erhält auch den Namen Kappe. Alle Stücke eines Türgerüsts müssen wenigstens 6 Zoll ins Geviert haben; der Rahmen selbst 4½ bis 5 Fuß breit und 6½ bis 7 Fuß hoch. Die einfachen Türstöcke bestehen nur aus einem Türstock, einer Schwelle und einer Kappe, welche dann mit dem einen Ende in dem Erdreich oder Felsen befestigt wird. Fig. 171.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Glossar militärischer Begriffe