Huesca

Huesca, Hauptstadt der gleichnamigen spanischen Provinz in der Autonomen Region Aragonien, liegt 470 m ü. M. in einer fruchtbaren, vom Isuela (Nebenfluss des Alcanadre) bewässerten Ebene (Hoya de Huesca), an der Eisenbahn Tardienta-Huesca-Jaca, ist von Mauern umgeben, hat einen gotischen Dom aus dem 15. Jahrhundert (mit alabasternem Hochaltar von Damian Forment), eine romanische Kirche (San Pedro, 13. Jahrhundert), einen ehemaligen Palast der Könige von Aragonien, ein Priesterseminar, 2 Colegios, ein Theater, einen Zirkus für Stierkämpfe und (2008) 51511 Einwohner. Huesca ist Sitz eines Gouverneurs und eines Bischofs. Huesca ist das Osca der Römer, wo 72 v. Chr. Sertorius ermordet wurde. Seit 713 im Besitz der Araber, kam die Stadt 1098 wieder unter christliche Gewalt und wurde Residenz ihres Befreiers Pedro I. Die hier 1354 von Pedro IV. gestiftete Universität wurde 1845 mit jener in Saragossa vereinigt.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Aragonien