Spähpanzer 2 (8×8) »Luchs«

Bundeswehr Spähpanzer 2 Luchs

1975 erhielt die Bundeswehr neue Mercedes-Benz 8-Rad Spähpanzer, als schwimmfähige und besonders geländegängige Aufklärungsfahrzeuge. Jeweils zwei SpPz Luchs bildeten einen leichten Panzerspähtrupp, der von einem Leutnant oder Oberleutnant geführt wurde. Spähpanzer Luchs war ein hochwertiges Fahrzeug mit Allradantrieb und Allradlenkung, Forwärts- und Rückwärtsfahrer, und schussfesten Reifen. Die 20 mm Bordmaschinenkanone feuerte Hartkern-, Hohlladungs-, Leuchtspur- und Sprenggranaten bis 2000 m Kampfentfernung. Der leistungsfähige Vielstoffmotor war auch aus unmittelbarer Nähe praktisch nicht zu hören. Wenn sich SpPz Luchs im Manöver befanden, durfte aus Sicherheitsgründen nur in vorher bestimmten Bereichen auf dem Boden geschlafen werden. Andernfalls bestand die Gefahr, dass Personen überrollt werden könnten.

Der Luchs stammt vom berühmten Achtrad Spähpanzer der Serie Sd.Kfz. 234 ab. Wie sein Vorgänger, konnte der Luchs aus gefährlichen Situation in voller Fahrt rückwärts ausweichen. Zu diesem Zweck war der Funker gleichzeitig Rückwärtsfahrer. Sein Arbeitsplatz im hinteren Teil der Wanne war ein vollwertiger Fahrerstand, entgegen der normalen Fahrtrichtung eingebaut. Wenn nötig, übernahm der Funker das Fahrzeug und fuhr es rückwärts aus der Gefahrensituation heraus.

Bekannte Modelle

  • Spähpanzer 2 »Luchs«, 1:87 ROCO 266
  • Spähpanzer 2 »Luchs«, 1:100 Roskopf 3
  • Spähpanzer 2 »Luchs«, 1:285 GHQ N71
  • Spähpanzer 2 »Luchs«, 1:300 Heroics&Ros GM06
  • Spähpanzer 2 »Luchs« A1/A2, 1:35 Revell 03036
  • Spähpanzer 2 »Luchs« A1/A2, 1:35 Takom TAK2017
  • Spähpanzer 2 »Luchs« A2, 1:72 Revell
  • Spähpanzer 2 »Luchs« A2, 1:87 ROCO 453

Technische Daten

  • Spähpanzer Luchs
  • Antrieb: 10-zylinder Vielstoffmotor, 287 kW
  • Lenkung: Allradantrieb mit Allradlenkung, Propellerantrieb im Wasser
  • Geschwindigkeit: 90 km/h auf Straßen (100 km/h, frühe Version), 11 km/h im Wasser
  • Fahrbereich: 730 km (800 km, frühe Version)
  • Länge: 7340 mm
  • Breite: 2980 mm
  • Höhe: 2500 mm
  • Gewicht: 19500 kg (19000 kg, frühe Version)
  • Bewaffnung: 20 mm Bordmaschinenkanone (800–1000 Schuss/min, Kampfentfernung 2000 m), MG 3
  • Besatzung: Kommandant, Richtschütze, Fahrer, Funker (Rückwärtsfahrer)
  • Produktion: 1975–1977

Bibliographie

  • Anweiler, K.; Plate, J.; Pahlkötter, M.: Rad- und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr.
  • Gau, L.-R.; Plate, J.; Siegert, J.: Deutsche Militärfahrzeuge. Bundeswehr und NVA.

Historische Verwendung

  • Bundeswehr, 1975—2009
    • Leichter Panzerspähtrupp – 2 Spähpanzer Luchs

Spähpanzer Luchs war ein exzellentes Aufklärungsfahrzeug mit außergewöhnlichen Fahr- und Kampfeigenschaften. Im Einsatz bildeten zwei SpPz Luchs einen leichten Panzerspähtrupp, und sie wurden von schweren Panzerspähtrupps unterstützt, die aus jeweils drei Kampfpanzern Leopard 2 bestanden.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Bundeswehr Figuren, Fahrzeuge, und Panzer