Französischer Somua S-35 Kavalleriepanzer

Französischer Somua S-35 Panzer der Kavallerie

Der Kavalleriepanzer Somua S-35 wurde in den frühen 30er Jahren zunächst als MG-Träger Automitreilleuse de Combat AMC SOMUA AC-3 konzipiert und später aufgrund seiner höherwertigen Bewaffnung zum Kavalleriepanzer umbenannt. Der Somua S-35 gilt als der beste französische Panzer des Zweiten Weltkriegs. Von 1936 bis 1940 wurden fast 500 Somua S-35 produziert, von denen bis Kriegsbeginn jedoch nur ca. 20 Prozent mit Funkgeräten ausgestattet waren. Im Verlauf des Frankreichfeldzuges von 1940 wurden ca. 300 Somua S-35 von der Wehrmacht erbeutet und zum Teil weiter verwendet. Diese Fahrzeuge erhielten neue Funkgeräte, einen modernisierten Turm mit der Kommandantenkuppel des Panzer II Ausf. F, und die neue Wehrmachtsbezeichnung Panzerkampfwagen 35S 739(f). Erbeutete Somua S-35 dienten 1941 in Finnland und 1944 in der Normandie. Am 16. August 1944 wurde in Orléans das französische 13ème Régiment de Dragons neu aufgestellt und mit erbeuteten Somua S-35 und Char B1 ausgerüstet.

Bekannte Modelle

  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:35 Heller 2134
  • Panzerkampfwagen 35S 739(f), 1:35 Gunze Sangyo
    • Ätzteile, 1:35 Eduard 35313
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:50 Solido
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:72 Heller 79876
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 20 mm BP Cast FR101
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:76 Alby
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:76 Hinchliffe 20/212
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:76 Ostmodels F5
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:87 Trident 00760
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:87 Wespe Models 87094
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:87 WTD 31
  • Somua S-35B Kavalleriepanzer, 1:87 Trident 00761
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 15 mm Quality Castings Q-7000
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 15 mm Forged in Battle F-04
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 12 mm Minifigs FV-04
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:285 GHQ FR2
  • Somua S-35 Kavalleriepanzer, 1:300 Heroics & Ros F02

Technische Daten

  • Somua S-35
  • Typ: Char de Cavalerie
  • Länge: 5380 mm
  • Breite: 2120 mm
  • Höhe: 2620 mm
  • Gefechtsgewicht: 19.500 kg
  • Motor: Somua 8-Zylinder Benzinmotor mit 190 PS bei 2.000 U/min
  • Kette: 360 mm breit
  • Bodendruck: 0,85 kg/cm²
  • Schrägfahrt: 40°
  • Bodenfreiheit: 0,42 m
  • Senkrechtes Hindernis: 0,50 m
  • Furttiefe: 1,00 m
  • Grabenüberfahrt: 2,35 m
  • Geschwindkeit: 40,7 km/h
  • Tankinhalt: 420 l
  • Verbrauch auf 100 km: 170 l auf Straßen, 300 l im Gelände
  • Fahrbereich: 230 km
  • Panzerung: bis 47 mm
  • Bewaffnung: APX4 Turm mit 47 mm L/34 Kanone SA 35, und MG 7,5 mm
  • Munition: 118 Granaten 47 mm, und 3.750 Schuss MG-Munition
  • Schwenkbereich: 360°
  • Rotationsgeschwindigkeit: 360° in 30 Sekunden
  • Höhenrichtbereich: -18° bis +18°
  • Funkanlage: ER 26bis oder ER 29
  • Besatzung: Kommandant, Fahrer, Funker
  • Produktion: 400 bis 500 Stück von 1936–1940

Historische Verwendung

  • 18ème Régiment de Dragons, 1940
  • 29ème Régiment de Dragons, 1940
  • 1. Kürassierregiment, 1940
  • 2. Kürassierregiment, 1940
  • 3. Kürassierregiment, 1940
  • 4. Kürassierregiment, 1940
  • 7. Kürassierregiment, 1940
  • 12ème Régiment de Chasseurs d’Afrique, Marokko 1941
  • 211. Panzer Abteilung, Finnland 1941
  • Norwegen, 1942
  • 12ème Régiment de Chasseurs d’Afrique, Tunesien 1943
  • Italien, 1944
  • 202. Panzer Abteilung, Balkan 1944
  • 21. Panzerdivision, Normandie 1944
  • 13ème Régiment de Dragons, 1944–1945

Interessante Umbauten

  • Panzerkampfwagen 35S 739(f) der Wehrmacht

Der Somua S-35 diente von 1940 bis 1945 an verschiedenen Fronten. Beutefahrzeuge wurden von der Wehrmacht umgebaut und später von der französischen Armee wieder in Dienst genommen.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Französischen Armee des Zweiten Weltkrieges