Russische Opoltschenije Miliz

Russische Opoltschenije Miliz, 15 mm Zinnfiguren Heritage Miniatures

Opoltschenije (Narodnoe Opolcheniye), russische Milizen aus kriegstüchtigen Männern, die nicht dem stehenden Heer angehören, treten zum ersten Mal im Russisch-Polnischen Krieg (1605-1618) auf. Nachdem die polnische Armee in der Schlacht von Kluschino am 24. Juni 1610 gesiegt, Ende Juli Moskau eingenommen und besetzt hat, bricht im 13. Februar 1611 der Aufstand in Moskau aus. Die polnische Garnison von 3.000 Mann, die den Kreml und das benachbarte Kitai-Gorod Viertel besetzt hält, kann die Stellung gegen das erste Aufgebot der neu ausgehobenen russischen Opoltschenije Milizen aus Moskau, Nischni Nowgorod, Wologda und anderen bedeutenden Städten, zwar halten, im Spätsommer 1611 stellt die Stadt Nischni Nowgorod aber ein zweites Opoltschenije-Aufgebot, mit dessen Hilfe Moskau ab Juli 1612 zerniert, und nach 19-monatiger Belagerung zurückerobert wird.

Während des vierten Koalitionskrieges (1806–1807), hebt Russland 612.000 Mann Miliz aus, die aber nicht zum Einsatz kommen. Erst im Feldzug von 1812 treten 420.000 Mann Opoltschenije gegen Napoleon’s Invasionstruppen an, von denen die meisten zunächst nur mit Lanzen bewaffnet sind. Fuß- und Jäger-Regimenter der Moskau- und Smolensk-Opoltschenije kämpfen in der Schlacht von Borodino an der Seite der regulären russischen Infanterie. Bataillone der Wologda-, Olonez-, und Tula-Opoltschenije, die im Feldzug von 1813 als Eskorte und Bedeckung des Hauptquartiers von Feldmarschall Schwarzenberg und dessen Bagage dienen, kämpfen in der Schlacht bei Leipzig gegen die 12. Division (General Morand) des IV. französischen Armeekorps (General Betrand).

Figuren

  • Moskau Opoltschenije mit Lanze, 25 mm Hinchliffe RN29
  • Moskau Opoltschenije mit Steinschlossgewehr, 25 mm Hinchliffe RN30
  • Russische Opoltschenije Miliz, 1:72 HäT 8099
  • Russische Opoltschenije Miliz, 1:72 Hinton Hunt BB152
  • Russische Opoltschenije Miliz, 15 mm Heritage Miniatures
  • Russische Opoltschenije Miliz mit Lanzen, 15 mm Jacobite RUN026
  • Moskau Opoltschenije mit Lanzen, 15 mm AB Figures AB-R22
  • Moskau Opoltschenije mit Musketen, 15 mm AB Figures AB-R23
  • Moskau Opoltschenije ladend und feuernd, 15 mm AB Figures AB-R24
  • St. Petersburg Opoltschenije mit Lanzen, 15 mm AB Figures AB-R19
  • St. Petersburg Opoltschenije mit Musketen, 15 mm AB Figures AB-R20
  • St. Petersburg Opoltschenije ladend und feuernd, 15 mm AB Figures AB-R21
  • Männliche Partisanen, 15 mm Minifigs 34NR
  • Weibliche Partisanen, 15 mm Minifigs 35NR
  • Moskau Opoltschenije mit Lanzen, 5 mm Heroics & Ros MRN16
  • St. Petersburg Opoltschenije mit Musketen, 5 mm Heroics & Ros MRN17

In der Zeit der Napoleonischen Kriege entstehen außerdem Fußregimenter der Kosaken-Opoltschenije, deren Artillerieabteilungen türkische Beutegeschütze des 17. und 18. Jahrhunderts verwenden. Die oben abgebildeten 15 mm Zinnfiguren der Opoltschenije von Heritage Miniatures sind paarweise auf 19 × 12,5 mm große Brettchen des Spielsystems Empire III montiert, die jeweils eine Kompanie mit 120 Mann darstellen.

Im Krimkrieg (1853-1856) treten 360.000 Mann Opoltschenije zu den Waffen, werden aber, mit Ausnahme der 7,132 Mann starken Marine-Miliz von Morskoje (Pillkoppen) nicht im Gefecht eingesetzt. Alexander II. von Russland führt 1874 eine Staatsmiliz (Gosudarstvennoye Opolcheniye) ein, die bis 1917 besteht, und während des Russisch-Japanischen Krieges (1904-1905) in Sibirien kämpft. Mit dem Einmarsch der Deutschen Wehrmacht 1941 wird noch einmal eine große Zahl Opoltschenije aufgeboten.

Bibliographie

  • Frantseva, L. M.: The Don Cossack Opolchenie in 1812
  • Haythornthwaite, Philip: Uniforms of 1812, Tafel 64
  • Summerfield, S.: Brazen Cross of Courage - Russian Opolchenie, Partizans and Freikorps During the Napoleonic Wars (Newthorpe 2007)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Russische Figuren der Napoleonischen Kriege