Rundenweg

Rundenweg

Rundenweg (Rondengang), heißt der Gang, welcher sich am Fuß der Brustwehr, über der Bekleidungsmauer des Walles, ringsum den Wall zieht, und der durch eine kleine Mauer bedeckt ist, Fig. 74 h i k. Auch machen einige diese Mauern so hoch, dass die dahinter stehende Mannschaft ganz verdeckt ist, und bringen Schießscharten in derselben an. Wo dieser Rundenweg bei einer Festung angebracht ist, soll er den Runden um die Festung zum Gange dienen, damit sie von demselben die Tiefe des Grabens besser beobachten können. Jetzt ist er aber, wegen verschiedener Nachteile, welche auch die Berme hat, ganz außer Gebrauch.

Die hüfthohe Mauer, k, bedeckt den Rundenweg auf der Kurtine der Festung Dömitz.
Die hüfthohe Mauer, k, bedeckt den Rundenweg auf der Kurtine der Festung Dömitz.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Glossar militärischer Begriffe