Protznagel

Protznagel

Protznagel, ein starker eiserner Nagel im Achsstock des Protzwagens, der beim Aufprotzen durch das Protzloch im Schwanzriegel der Lafette gesteckt wird. Der Protznagel muss stark genug sein, um durch das Gewicht des Geschützes und die Erschütterung des Fahrens nicht zu zerbrechen; er ist daher gewöhnlich unten 2,5 bis 3 Zoll dick, oben etwas über 1,5 Zoll dick. Seine ganze Länge beträgt gegen 30 Zoll, wovon etwa 12 Zoll über den Protzschemel hervorstehen.

Quelle: Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, (Leipz. 1798)
Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Bibliographie

  • Handbibliothek für Offiziere, Bd. 3: Waffenlehre (Berl. 1828)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe