Panzerbatterien

Modell einer Hartguss-Panzerbatterie

Panzerbatterien, durch Panzerplatten aus Hartguss (s. d.) gedeckte Geschützstände für Kanonen mittlerer und schwerer Kaliber, deren meist sechs nebeneinander liegen; heutzutage wird auch für Flach- und Steilbahngeschütze geringerer Kaliber der Schutz durch Panzer für notwendig erachtet. Die vorderen und unteren Platten ruhen auf einer durch Granit gedeckten Betonschicht. Die auf diese Pivotplatten sich stützenden Schartenplatten lehnen sich seitlich an zwei Pfeilerplatten und tragen mit letzteren die Deckplatten, die sich hinten auf Mauerpfeiler stützen, an die sich Kasematten anschließen. Vgl. Festung und die folgenden Abbildungen:

Gepanzerte Küstenbatterie: c Waagerechter Querschnitt des Stirnpanzers aus Hartguss, d Panzerdecke, e Schwenkschinenen für die Rahmenräder der Lafette, f Treppe.
Gepanzerte Küstenbatterie: Profil durch einen Geschützstand nach a b

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe