Palmette

Palmetten
Ionische Säulenordnung
Korinthische Säulenordnung

Palmette, palmenblattförmige Verzierung, die besonders im griechischen Baustil oft zur Zierde der Stirnziegel (s. Akroterien, Fig. 1) und in Gestalt von Palmettenreihen zum Schmuck der Gesimsglieder, gemalt oder in Relief (vgl. die nebenstehende Abbildung) angewendet wurde. Auch zu Stickereien auf Tüchern, Gewändern und Teppichen und auf Gefäßen wurde die Palmette meist in Ecken und in fortlaufenden Reihen verwendet. S. Tafel »Ornamente« I, Fig. 24, 32–34, 43, 51 und 52, und Tafel »Säulenordnungen«, Fig. 5, 7 und 7a.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe