Abdallahi ibn Sayyid Muhammad, Kalif von Omdurman

Abdullahi el-Teischi es-Sayid, Kalif, geb. um 1830 in Darfur aus dem Ta’aisha-Stamm der Baggara, wurde nach dem Tode des »Mahdi« Mohammed Ahmed (22. Juni 1885) dessen Nachfolger, hatte im ersten Jahrzehnt seiner Regierung viel mit Aufständen unbotmäßiger Araber, namentlich der vom ersten Mahdi bevorzugten Dongolaner, zu kämpfen, schlug 9. März 1889 den abessinischen Kaiser Johannes, hatte aber mit seinem gleichzeitigen Angriff auf Ägypten keinen Erfolg. Im November 1893 bei Agordat von den Italienern geschlagen, fand er sein Ende unter Lord Kitchener: nach seiner Niederlage bei Omdurman 2. Sept. 1898 sammelte er zwar in Kordofan 1899 nochmals seine Anhänger und machte einen Vorstoß gegen Khartum, wurde aber 24. Nov. von der englisch-ägyptischen Armee unter Oberst Wingate in der Schlacht von Umm Diwaykarat besiegt und getötet.

Bibliographie

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Kolonialkriege