Grenzer (Panduren)

Testbericht der 40 mm Zinnfiguren von Matthias Manske

7. (Slawonisches) Broder Regiment der Grenz-Infanterie

Matthias Manske erweitert mit seinen vollplastischen Zinnfiguren das Sortiment der Spielzeugsoldaten im Maßstab 1:45. Die Panduren sind in diesem Maßstab einzigartig.

Die abgebildeten Figuren vom 7. (Slawonischen) Broder Regiment sind auf ein 50 × 50 mm großes Brettchen des Spielsystems Volley & Bayonet montiert. Sie stellen in Simulationsgefechten ein Bataillon der Grenz-Infanterie dar.

Volley & Bayonet hat in diesem Maßstab den Vorteil, dass einzelne Bataillone und Regimenter nur zwei bis neun Figuren benötigen. Selbst große Schlachten mit vielen beteiligten Einheiten lassen sich auf diese Weise noch darstellen. Die Brettchen mit einer Standardbreite von 50 mm sind außerdem groß genug für Geschütze und Wagen im Maßstab 1:45, die zur Darstellung von Marsch- und Versorgungskolonnen benötigt werden.

Lieferbare Modelle

  • Nr. 1007 - Panduren-Unteroffizier mit Kurzgewehr
  • Nr. 2013 - Tambour der Panduren
  • Nr. 3011 - Grenzer (Pandur) mit Marschgepäck

Bewertung

Exzellente Themenwahl. Die Panduren sind in diesem Maßstab einzigartig.

Gute Gussqualität. Die Rezensionsexemplare wurden gratfrei und sauber verschliffen geliefert.

Die Figuren sind in Klarsichtschachteln verpackt, denen jeweils eine vierfarbige Malvorlage beiliegt.

Der Pandur und sein Unteroffizier unterscheiden sich nur durch die unterschiedliche Bewaffnung, verschiedene Gesichtszüge und Haartracht. Matthias Manske liefert Figuren mit austauschbaren Köpfen, die mit geringem Aufwand variiert werden können.

Der Sponton des Unteroffiziers ist dem historischen Vorbild genau nachempfunden und unterscheidet sich deutlich von den kürzeren und wenig detaillierten Spontons der Nürnberger Meisterzinn und Prince August Zinnfiguren.

Sponton oder Gewehr passen mühelos in die linke Hand des Panduren und können dort mit Sekundenkleber befestigt werden.

Die Figuren wirken schlanker und sind besser proportioniert als ihre Kameraden von Nürnberger Meisterzinn oder Prince August.

Obwohl es sich um vollplastische Figuren handelt, passen diese Kroaten überraschend gut zu den halbplastischen 40 mm Zinnfiguren anderer Hersteller.

Historische Verwendung

  • 5. und 6. (Warasdiner) Grenz-Regiment
  • 7. bis 9. (Slawonisches) Grenz-Regiment

Mögliche Umbauten

  • 1. bis 4. (Karlstädter) Grenz-Regiment (Kroaten), mit spitzen Aufschlägen
  • 10. und 11. (Banaler) Grenz-Regiment, mit spitzen Aufschlägen
  • Panduren-Corps von der Trenck
  • Grüne Kroaten im preußischen Freikorps von Kleist
  • Russische Panduren

Die vollplastischen Spielzeugsoldaten von Matthias Manske passen sehr gut zu selbstgegossenen Figuren von Nürnberger Meisterzinn und Prince August. Die Panduren sind ein Muss für Sammler und Dioramenbauer, die sich für das 18. Jahrhundert begeistern.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Österreichische Grenz-Infanterie im Siebenjährigen Krieg