Britischer Panzerspähwagen Humber Mk.II

Testbericht des 1:76 Modells von Matchbox

Britischer Panzerspähwagen Humber Mk.II, 1:76 Modellbau Matchbox 40075

Humber Panzerspähwagen dienten in den Aufklärungszügen britischer Panzereinheiten, bzw. in speziellen Armoured Car Regiments, die aus berühmten Kavallerieregimentern hervorgingen. Dieser Humber Mk.II trägt das britische Mickey Mouse Tarnmuster, das mit einer Lochschablone auf die khaki-grüne Grundfarbe des Fahrzeugs gesprüht wurde. Es gibt Bilder eines erbeuteten Humber Panzerspähwagens in Italien, der von einer deutschen Aufklärungsabteilung als Beutefahrzeug weiter verwendet wurde. Das Fahrzeug war noch nicht neu bemalt worden, aber es trug schon die Balkenkreuze der Wehrmacht an den Turmseiten.

Inhalt

  • Humber Mk.II Armoured Car
  • Kommandant
  • Minidiorama (Nordafrika)
  • Typ: Panzerspähwagen, 4×4
  • Radstand: 2,60 m
  • Länge: 4,57 m
  • Breite: 2,19 m
  • Höhe: 2,39 m
  • Gewicht: 7 t
  • Bewaffnung: 15 mm HMG, .303 MG
  • Besatzung: Kommandant, Fahrer, Richtschütze

Bewertung

Scale Modell mit vielen Details und externer Zuladung.

Gute Themenwahl, der Humber ist ein attraktives Modell.

Wenige Bauteile, geringer Schwierigkeitsgrad.

Hohe Qualität, die Teile passen sehr gut und zeigen kaum Gussnähte.

Kompatibel mit Airfix, Fujimi, Nitto und VAC-U-CAST.

Das Modell ist ca. 5% kleiner als der 1:72 Standard, und daher leider nicht kompatibel mit dem Humber Mk.II von Hasegawa.

Historische Verwendung

  • Groß-Britannien und Commonwealth
    • 8th Royal Irish Dragoons
    • 11th Hussars
    • 12th Lancers

Interessante Umbauten

  • Mk.I, Mk.III und Mk.IV unterscheiden sich äusserlich kaum vom Mk.II.

Panzerspähwagen wie der Humber Mk.II waren schnell und sehr geländegängig, ihre leichte Bewaffnung stellte jedoch einen erheblichen Nachteil im Gefecht dar. Ohne Panzerunterstützung konnte es der Humber kaum mit Panzerspähwagen vom Typ Sd.Kfz. 231 und 234 aufnehmen, diese waren besser gepanzert und bewaffnet. Das Matchbox Modell ist ein wichtiger Teil der historischen Fahrzeugsammlung. Der Zusammenbau bereitet keine Probleme, selbst kleinere Umbauten bieten sich an, indem man die externe Zuladung sinnvoll variiert und ergänzt. Matchbox verdient Lob für die Ausstattung der Bausätze mit zusätzlichen Figuren und Gebäudeteilen. Die Kommandantenfigur des Humbers ist besonders gut gelungen. Humber Panzerspähwagen können für Simulationsspiele der Feldzüge in Europa und Nord Afrika verwendet werden.

Matchbox Modellbau

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren und Fahrzeuge der britischen Armee im 2. Weltkrieg