Lasieren

Lasieren, einen Gegenstand mit einem durchsichtigen farbigen Überzug versehen, um ihm Glanz und Frische zu verleihen; in der Malerei das Verfahren, die pastosen Lokalfarben der Untermalung mittels durchsichtiger Lagen in ihrer Wirkung zu mildern und mit dem Gesamtton des Gemäldes in Einklang zu bringen. Vgl. Lasurfarben.

Lasieren

Die abgebildeten sowjetischen Mot-Schützen im Maßstab 1:76 von Airfix wurden mit Vallejo 70.924 »Russian Uniform« bemalt; der Schütze links im Bild ist fertig bemalt, aber unlasiert. Sein Kamerad in der Bildmitte hat eine Lasur der Monopigmentfarbe PRIMAcryl 13684 »Umbra gebrannt natur« (PBr7, Eisenoxid) erhalten. Der Soldat rechts im Bild wurde mit der Künstlerölfarbe Lukas Studio 311 »Umbra gebrannt« lasiert, einer Mischfarbe dreier Pigmente, PY42 (transparentes Eisenoxidgelb), PR101 (synthetisches Eisenoxidrot) und PBk7 (Ruß), die hier einen deutlichen Rotstich hinterlassen hat.

Lasieren

Sowjetische Mot-Schützen mit PPSH-41 Maschinenpistole: Vallejo 924 »Russian Uniform« ohne Lasur, links; lasiert mit PRIMAcryl 13684 »Umbra gebrannt natur«, Mitte; und lasiert mit Künstlerölfarbe Lukas Studio 311 »Umbra gebrannt«, rechts. Der deutliche Glanz der Künstlerölfarbe, ausgelöst durch das verwendeten Lösungsmittel »Citrus-Terpin«, wird durch das abschließende Firnissen beseitigt.

Lasieren

Sowjetische Mot-Schützen mit (Lend-Lease) Thompson Maschinenpistole; Bemalung und Lasuren wie oben.

Lasieren

Sowjetische Mot-Schützen mit Mosin-Nagant Repetiergewehr; wie oben.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Farben für Figuren und Modellbau