Oberrheinische Kreis-Eskadron

Kurfürstentum Kurpfalz, Oberrheinischer Kreis, 1757–1763

Oberrheinische Kreis-Eskadron, 1:300 Zinnfiguren Heroics & Ros

Die Oberrheinische Kreis-Eskadron wurde 1702 mit einer Stärke von 150 Mann errichtet, und ging 1744 im Zuge der Reduktion der kurpfälzischen Kavallerie im Reiter-Regiment Graf Elliot de Morhange auf. Im Jahre 1754 aus 3 Kompanien des Leib-Dragonerregiments mit einer Stärke von 174 Mann neu errichtet, bildete die Oberrheinische Kreis-Eskadron mit der 2. und 3. Eskadron des Reiter-Regiments Zweibrücken im Siebenjährigen Krieg das Kürassier-Regiment Kurpfalz.

Für die hier abgebildeten Reiter der Oberrheinische Kreis-Eskadron verwendeten wir österreichische Dragoner von Heroics & Ros im Maßstab 1:300. Österreichische Dragonerfiguren eignen sich gut, weil die kurpfälzischen Reiter nach dem Spanischen Erbfolgekrieg keine Kürasse mehr anlegten. Die Oberrheinische Kreis-Eskadron wurde 1770 ins Reiter-Regiment Pfalzgraf Max untergesteckt.

Inhaber

Kommandeur

  • Obrist Graf von Wittgenstein, 1754

Garnison

  • Oberamt Oppenheim, 1712
  • Ladenburg und Umgebung, 1754
  • Im Felde, 1757–1763
  • Kirchheim und Schriesheim mit Umgebung, 1763

Formation

Uniform

  • Weißer Rock mit 12 weißmetallfarbenen Knöpfen
  • Hellblauer Kragen
  • Hellblaue Aufschläge mit weißmetallfarbenen Knöpfen
  • Hellblaue Schoßumschläge
  • Weiß-blaue Schulterschnur rechts
  • Silberne Schulterschnur für Offiziere
  • Schwarze Halsbinde mit weißer Litze
  • Pailles Kamisol mit weißmetallfarbenen Knöpfen
  • Paille Hosen
  • Weiße Stiefelmanschetten und hohe schwarze Reitstiefel für den Dienst zu Pferd
  • Schwarzer Dreispitz ohne Borte, schwarze Kokarde, weiß-blaue Quasten
  • Silberne Hutborte für Offiziere

Feldzugsgeschichte

Verbleib

  • Reiter-Regiment Pfalzgraf Max, 1770
  • Reiter-Regiment Prinz Max, 1777
  • 2. Kürassier-Regiment von Winckelhausen, 1790
  • 4. Chevauleger-Regiment, 1799
  • 1. Chevauleger-Regiment Kurfürst, 1799
  • 2. Chevauleger-Regiment Kurfürst, 1804
  • 2. Chevauleger-Regiment König, 1806
  • 4. Chevauleger-Regiment König, 1811
  • 17. (Bayerisches) Reiter-Regiment, Ausbildungs-Eskadron, 1921

Die Oberrheinische Kreis-Eskadron wurde 1770 dem Reiter-Regiment Pfalzgraf Max einverleibt. 1799 in ein Chevauleger-Regiment umgewandelt, erhielt es 1811 den Namen 4. Chevauleger-Regiment König. 1920 ging es in der Ausbildungs-Eskadron des 17. (Bayerischen) Reiter-Regiments der Reichswehr auf.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Oberrheinischer Reichskreis