Leib-Regiment Kurköln

Kaiserliche Reichs Executions Armée, 1757–1763

Leib-Regiment Kurköln 1757–1763.

Kurköln stellte zwei Infanterie-Regimenter zur Reichsarmee, die in sechs Füsilier-Kompanien mit 120 Mann, und eine Grenadier-Kompanie mit 100 Mann gegliedert waren. Jedes Regiment verfügte außerdem über zwei 4-pfünder Bataillonsgeschütze. Als am 5. November 1757 die Schlacht bei Roßbach tobte, marschierte die Brigade von Nagel mit den beiden kurkölnischen Regimentern und den westfälischen Regimentern von Mengersen und von Nagel gerade von Dornburg nach Kosen an der Saale. Nach der verlorenen Schlacht bei Roßbach zog sich die Reichsarmee hinter die Saale zurück. Bei Eckartsberga entbrannte ein Nachhutgefecht, in dessen Verlauf die Regimenter der Brigade von Nagel erhebliche Verluste zu beklagen hatten. Das Leib-Regiment Kurköln und das westfälische Kreis-Infanterie-Regiment von Elverfeld wurden Anfang April 1759 bei Meiningen gefangen genommen und nahmen nicht mehr am Feldzug teil. Die Brigade von Nagel war dadurch auf Regimentsstärke geschrumpft, sie bestand noch aus dem Infanterie-Regiment Kurköln und dem westfälische Kreis-Infanterie-Regiment von Mengersen.

Farbige Abbildungen von Knötel zeigen das Leib-Regiment Kurköln in dunkelblauen Röcken mit roten Abzeichen. Es gibt aber widersprüchliche Angaben, wonach das Leib-Regiment weiße Schoßumschläge gehabt haben soll, wie sie dem Füsilier-Regiment Kurköln zugeschrieben werden.

Inhaber

  • General Freiherr Max Emanuel Nothaft von Weißenstein, 1757–1763

Kommandeur

  • Oberst Baron de Cler, 1757–1763

Feldzugsgeschichte

  • Eingesetzt bei Kosen an der Saale, 1757
  • Nachhutgefecht bei Eckartsberga, 1757
  • Gefangenahme bei Meiningen, 01./02.04.1759

Uniform

  • Dunkelblauer Rock mit gelben Knöpfen
  • Roter Kragen
  • Keine Rabatten
  • 5 × 2 Knöpfe rechts, 5 × 2 weiße Knopflöcher links
  • Rote Aufschläge mit 3 Knöpfen
  • Rote Schoßumschläge

Die oben beschriebene Uniform entspricht einer Abbildung von Knötel im Zigaretten-Album "Deutsche Uniformen im Zeitalter Friedrichs des Großen".

Figuren

Bibliographie

  • Keubke, Klaus-Ulrich: 1000 Uniformen (Köln 2008), S. 71
  • Knötel, Herbert d.J.; Lezius, Martin: Deutsche Uniformen im Zeitalter Friedrichs des Großen (Dresd. 1932)
  • Schick u. von Halem: Bilderlexikon der Uniformen von 1700 bis zur Gegenwart (Münch. 1982)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Kurrheinischer Reichskreis