Versprödung und Bruch der Hinterachse am Buggey von Timpo Toys

Kunststoffkorrosion durch Luftsauerstoff und UV-Strahlung

Versprödung und Bruch der Hinterachse am Buggey von Timpo Toys

Dieser Timpo Buggey hat beim versehentlichen Absturz von einer nur 45 cm hohen Sofasitzfläche einen Achsbruch erlitten. Die versprödete Hinterachse aus PC/ABS Kunststoffmischung reagierte nicht mehr elastisch, und scherte am Achsstock glatt ab. In der abgebildeten Radnabe steckt noch das abgebrochene Achsstück, dessen Materialfarbe im Kern deutlich heller ist als am Rand. Der Achsbruch lässt sich durch Aufbohren und Eindrücken von Stiften aus Stahldraht vorläufig beheben. Angesichts der fortschreitenden Versprödung des thermoplastischen Kunststoffs, ist allerdings mit weiteren Achsbrüchen zu rechnen.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Kunststoffkorrosion an Figuren und Fahrzeugen