Kord

Kord, Woll- oder Baumwollgewebe, bei denen infolge der Bindeart erhöhte und tiefe Streifen abwechseln. Damenkleiderstoff mit 37 Ketten- und 44 Schussfäden auf 1 cm. Kette Nr. 96 zweifach, Schuss Nr. 78 einfach Kammgarn. Die Bindung zeigt die Abbildung. Kord heißt auch ein langgefurchter Manchester.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe