Vindeliker

Vindeliker

Die Vindeliker (Vindelizier, Vindelici, Vindolici, Vindalici) waren eine im Alpenvorland zwischen Bodensee und Inn, Alpen und Donau siedelnde keltische Stämmegruppe, und die früheste geschichtlich nachweisbare Bevölkerung des Landes Bayern; ihre Städte waren Damasia (Hauptort der Likatier), Brigantium (Bregenz, Hauptort der Brigantier), Campodunum (Kempten, Hauptort der Estionen), Sorbiodurum (Straubing), Bojodurum (die Innstadt von Passau) u. a. Die Vindeliker wurden im Alpenfeldzug der Römer 15 v. Chr. von Drusus und Tiberius unterworfen, welche die Kolonien Augusta Vindelicorum (Augsburg), Regina Castra (Regensburg) und Castra Batava (Passau) gründeten. Das Land wurde mit dem der Rätier zur Provinz Rätia gemacht und hieß im 4. und 5. Jahrhundert Raetia secunda. Römische Kultur und Sprache wurden heimisch. Während der sogenannten Völkerwanderung besetzten die germanischen Markomannen und Quaden die Provinzen Noricum und Rätien, während der Teil westlich vom Lech in die Gewalt der Alemannen geriet.

Vindelicia

Vindelicia mit den Städten Brigantium (Bregenz), Campodunum (Kempten), Sorbiodurum (Straubing), und Bojodurum (die Innstadt von Passau). Die Lage des Ortes Damasia ist nicht bekannt.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Figuren

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Kelten und Gallier