US Kavallerie, 1861–1866

Testbericht der 1:72 Figuren von IMEX

US Kavallerie, 1:72 Figuren IMEX 503

IMEX Unionskavallerie auf 57 × 43 mm großen »cavalry stands« des Fire and Fury Spielsystems montiert. Die im Spiel verwendeten Brettchen für 15 mm Zinnfiguren wurden um den Faktor 1,5 vergrößert, weil die 1:72 Figuren etwas mehr Platz brauchen. Die selbstgemachte Standarte besteht aus einem Stück Federstahldraht mit einem handgemalten Fahnentuch daran. Der Trompeter in der zweiten Rotte trägt eine blaue Jacke, die mit gelben Litzen verziert ist, dazu hellblaue Hosen mit gelbem Streifen, schwarze Stiefel, weiße Handschuhe und einen schwarzen Hut. Der Kavallerist in der ersten Rotte hat zwei Revolver gezogen, er trägt die Hose feldmäßig über den Stiefeln. Der Kavallerist mit gezogenem Säbel stammt von der Konföderierten Kavallerie von IMEX, die als Unionskavallerie bemalt werden kann.

Blau oder grau

Abgesehen von dem vorschriftsmäßig gekleideten Trompeter der US Kavallerie eignen sich die Figuren aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges in der Regel als Unionstruppen und Konföderierte gleichermaßen. Kavallerie der einen Seite trägt blaue Jacken mit gelben Abzeichen und hellblauen Hosen, die der anderen Seite kämpft in grauen Jacken mit gelben Abzeichen und hellblauen Hosen. Die Seeblockade der US Navy führt im abtrünnigen Süden schnell zu Nachschubproblemen, dessen Truppen werden nicht mehr regelmäßig mit Kleidung und Ausrüstung versorgt und müssen sich nach gewonnener Schlacht immer öfter mit Beutestücken behelfen. Wer es damit übertreibt und in der Uniform des Gegners aufgegriffen wird, riskiert als Spion behandelt zu werden.

Inhalt

12 abgesessene Kavalleristen in 4 Posen – 23 mm entsprechen 166 cm Körpergröße

  • Offizier mit Revolver (3)
  • Kavallerist mit Revolver (5)
  • Kavallerist bei der Stallarbeit (2)
  • Kavallerist beim Satteln (2)

5 Infanteristen

  • Infanterist stehend schießend (2)
  • Infanterist kniend schießend (3)

11 Reiter in 5 Posen

  • Offizier
  • Trompeter
  • Kavallerist mit Karabiner schießend (3)
  • Kavallerist mit Revolvern schießend (3)
  • Kavallerist mit Revolver schießend (3)

11 Pferde in 3 Posen – 23 mm entsprechen 166 cm Stockmaß

US Kavallerie, Master Figuren

Bewertung

Die Figuren erinnern in Anatomie und Detailfülle an die Revell Figuren der gleichen Epoche. Falten in der Kleidung, Bandeliere, Patronentaschen, Säbel und Revolver sind deutlich herausgearbeitet. Die Figuren sind richtig proportioniert und sehen nach dem Bemalen sehr realistisch aus.

Der berittene Offizier ist hervorragend gestaltet und dramatisch in Szene gesetzt, dazu passend gibt es ein wirklich schönes und sehr natürlich wirkendes Pferd. Eines der anderen Pferde ist dagegen etwas unförmig gestaltet, Kopf und Hals sind zu groß und das Hinterteil zu kurz.

Brauchbare, historische Posen. Der gute Gesamteindruck der Reitergruppe wird allerdings dadurch etwas gestört, dass alle Soldaten nach rechts feuern, während die Pferde vorwärts galoppieren. In Regimentsformation aufgestellt sieht es dann so aus, als ob die Soldaten seitlich durch die eigenen Reihen feuern.

Hohe Gussqualität, kaum Gussnähte.

Modelliert von Bill Farmer.

Unerklärlich ist, warum der Packung fünf Infanteristen mit langläufigen Gewehr beiliegen, weitere abgesessene Kavalleristen wären viel wichtiger gewesen.

Keiner der abgesessenen Reiter verwendet den Sharps Karabiner, obwohl dies eigentlich die typische Kavalleriewaffe für den abgesessenen Kampf war. Unionskavallerie hätte vielleicht sogar den Spencer Repetierer verdient, der ihr gegen Ende des Krieges erhebliche taktische Vorteile verschaffte. Der Spencer Karabiner konnte problemlos im Liegen geladen werden, während die Infanterie zum Laden der Muskete aufstehen oder wenigstens knieen musste, um den Ladestock in den Lauf einzuführen.

Den berittenen Figuren fehlt der Sharps Karabiner, der normalerweise am Schultergurt umgehängt getragen wurde.

Der Fähnrich fehlt, und keiner der Berittenen bietet sich zum Umbau an.

Historische Verwendung

  • US Kavallerie 1861-1866
  • Konföderierte Kavallerie 1861–1865

Sammler und Wargamer haben jahrelange auf US Kavallerie warten müssen, denn keiner der bekannten Hersteller konnte oder wollte sein Sortiment in diesem Bereich komplettieren. IMEX wurde der Herausforderung endlich mit einer attraktiven Figurenpackung gerecht, und der Amerikanische Bürgerkrieg ist damit die erste historische Epoche deren Waffengattungen komplett als 1:72 Plastikfiguren erhältlich sind. Sharpshooter, Generale und historische Persönlichkeiten fehlen zwar noch, in diese Lücken stoßen aber immer mehr Anbieter von kompatiblen 20 mm Zinnfiguren.

IMEX Figuren

Bibliographie

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der US Kavallerie im Amerikanischen Bürgerkrieg