Gussnähte entfernen

Gussnähte an 40 mm großen Zinnfiguren von Zinnbrigade

Figuren werden in zwei- oder mehrteiligen Formen gegossen, an deren Nahtstellen sich sogenannte Gussgrate zeigen. Beim Bemalen werden eventuell vorhandene Gussnähte besonders deutlich sichtbar, deshalb werden sie vor dem Grundieren entfernt.

Abhängig vom Material einer Miniatur, können Gussnähte gefeilt, verschliffen, abgetrennt, oder abgeschabt werden.

  • Gussnähte an Figuren aus Weichplastik lassen sich mit einer scharfen Skalpell- oder Rasierklinge ganz einfach abheben, ohne dass die darunter liegenden Falten der Uniform Schaden nehmen. Wenn beim Entgraten mit einer stumpfen Klinge gearbeitet wird, fransen die Gussnähte schnell aus und sind danach noch deutlicher zu erkennen, die Figur wird dadurch oft unbrauchbar gemacht. Skalpellklingen können mit dem Wetzstein immer wieder geschärft werden. Eine noch einfachere Methode ist, die unerwünschten Gussnähte mit dem Lötkolben oder Wachsspachtelgerät zu glätten. Sehen Sie dazu unsere Video-Tutorial „Removing Mould Lines from 1:72 Scale Plastic Miniatures“ bei YouTube.
  • Gussnähte an kleinen Figuren aus relativ hartem Metall oder Kunststoff entfernt man besten mit dem Skalpell, da man in Armbeugen und andere Engstelle meist nur mit der spitzen Skalpellklinge hineinkommt.
  • Große Miniaturen aus Zinn/Wismut-Legierung entgratet man am besten mit der Schlüsselfeile. Die Gussnaht ist an großen Figuren praktisch überall gut zu erreichen, und die Legierung ist hart genug, dass die Feile nicht verstopft.
  • An Miniaturen aus Blei oder relativ weichen Blei/Zinn-Legierungen kann die Gussnaht durch Abschaben mit der Skalpellklinge oder einem Entgrater entfernt werden. Figuren und Modelle aus giftigen Materialien wie Blei sollten niemals gefeilt oder verschliffen werden, da der giftige Staub zunächst die Arbeitsfläche und, in der Folge, die gesamte Umgebung kontaminiert. Beachten Sie, dass giftiges Blei auch durch Hautkontakt in den Körper gelangt! Tragen Sie Handschuhe, verzichten Sie aufs Essen, Trinken, und Rauchen, während sie mit Blei hantieren. Stellen Sie auf bleifreies Gießmetall um, wenn Sie Figuren selbst gießen.

Bemalen von Figuren und Fahrzeugen