Sowjetisches Panzerkorps, 1942–1945

Truppengliederung & Ausrüstung

M3 White Panzerspähwagen

M3 Scout Car, auf Leih-Pachtvertrag aus den USA geliefert. Aus Mangel an Fahrzeugen wurden zunächst nur die Mot.-Schützen der Elite-Einheiten mit M3 Panzerwagen ausgestattet; andere Einheiten fuhren auf den T-34 Panzern mit.

Sowjetisches Panzerkorps

  • 3 Panzerbrigaden
  • 1 Motorisierte Schützenbrigade

Sowjetische Panzerbrigade 1942-1945

  • Brigade-Stab:
    • Führungsgruppe mit 2 T-34 Panzern
    • Aufklärungszug
    • Pionierzug
    • Panzerabwehrkompanie (Panzerbüchse)
    • Panzerabwehrkompanie (76 mm Pak)
    • MG-Kompanie
    • Versorgung und Instandsetzung
      • 5 Bergepanzer
      • 12 Instandsetzungs-Lkw
      • 42 Versorgungs-Lkw
  • Panzerbataillon: (Gliederung wie unten)
    • Leichtes Panzerbataillon mit T-60 oder T-70 Panzern, 1942
    • Mittleres Panzerbataillon mit T-34/76 oder T-34/85 Panzern, 1942-1945
  • Mittleres Panzerbataillon
    • Bataillonskommandeur
      • 1 T-34/76 oder T-34/85 Panzer
    • Panzerkompanie
      • 1 T-34/76 oder T-34/85 Führungspanzer
      • 9 T-34/76 oder T-34/85 Panzer in 3 Panzerzügen
    • Panzerkompanie
      • 1 T-34/76 oder T-34/85 Führungspanzer
      • 9 T-34/76 oder T-34/85 Panzer in 3 Panzerzügen
  • Panzerbataillon: (Gliederung wie oben)
    • Schweres Panzerbataillon mit KV Panzern, 1942
    • Mittleres Panzerbataillon mit T-34/76 oder T-34/85 Panzern, 1942-1945
  • Motorisiertes Schützenbataillon: (403 Mann, überwiegend mit Maschinenpistolen bewaffnet)
    • Führungsgruppe
    • MG-Zug mit vier schweren MG
    • Panzerabwehrzug mit sechs Panzerbüchsen
    • Panzerabwehrzug mit vier 76 mm Pak
    • Granatwerferzug mit sechs 82 mm Granatwerfern
    • Motorisierte Schützenkompanie
    • Motorisierte Schützenkompanie
    • Motorisierte Schützenkompanie

Die Panzerbrigade von 1942 verwendete alles an Panzern was verfügbar war. Mit zunehmender Produktion des T-34 wurden die Einheiten homogener und stellten schließlich komplett auf T-34 um. Wargamer können eine der folgenden Gliederungen verwenden:

  • 1 leichtes, 1 mittleres und 1 schweres Panzerbataillon
  • 1 leichtes und 2 mittlere Panzerbataillone
  • 2 mittlere und 1 schweres Panzerbataillon
  • 3 mittlere Panzerbataillone, davon eines oder mehrere mit T-34/85 Panzern.

Stosstrupp-Panzer

die Sowjetarmee gliederte ihre Panzerkampfwagen gemäss der taktischen Verwendung:

  • D.D. Tanks (T-35, T-28, KV-1, KV-85, IS) – Stoßtrupp-Panzer
  • N.P.P. Tanks (BT, T-46, T-34, etc.) – Kavallerie-Panzer für Durchbruch und Umfassung
  • D.P.P. Tanks (T-18, T-24, T-26, T-46, etc.) – Infanterie-Panzer

D.D. Tanks operierten ohne Infanterieunterstützung. So erklärt sich, warum einzelne KV-1 die deutschen Linien durchbrachen und tief ins Hinterland eindrangen. Im Verlauf der Kampfhandlungen stellte sich heraus, dass T-35 besser als D.P.P. Tanks geeignet waren, während die BT Serie zunehmend als Aufklärer verwendet wurden. Dementsprechend wurden die Rollen offiziell gewechselt. Beim T-46 handelt es sich um einen T-26 mit Laufrollen und Ketten der BT Serie.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren und Fahrzeuge der Sowjetischen Armee