113e Régiment Allemand du Comte de Saint-Germain, Siebenjähriger Krieg 1757–1760

Deutsches Régiment d’Infanterie Comte de Saint-Germain, Siebenjähriger Krieg 1757–1760

Generalleutnant Claudius Ludwig Graf von Saint-Germain schied 1747 aus der kurbayerischen Armee aus, und stellte ein deutsches Fremdenregiment für den Dienst in der französischen Armee auf. Das 113. Regiment war ein Bataillon stark, und focht im Siebenjährigen Krieg bei Hastenbeck, Roßbach, Krefeld, und Minden. Infolge von Intrigen am französischen Königshof, quittierte der Lieutenant-Général Comte de Saint-Germain 1760 den Dienst. Sein Regiment wurde dem Infanterie-Regiment Nassau-Sarrebruck einverleibt.

Inhaber

  • Lieutenant-Général Claude Louis Comte de Saint-Germain, 1747–1760

Uniform

  • Blauer Rock mit gelben Knöpfen
  • Gelber Kragen
  • Gelbe Rabatten mit 7 Knöpfen rechts und links
    2 Knöpfe unter der rechten Rabatte, und 2 Knopflöcher unter der linken
  • Gelbe Aufschläge ohne Knöpfe
  • Gelbe Schoßumschläge

Feldzugsgeschichte

Verbleib

  • 1760 ins 89e Regiment Nassau einverleibt

Bibliographie

Die französischen Fremdenregimenter sehen in ihren blauen Uniformen sehr schick aus.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Französische Armee im Siebenjährigen Krieg