9. Infanterie-Regiment Auvergne Siebenjähriger Krieg, 1756–1763

Französisches 9. Infanterie-Regiment Auvergne, Siebenjähriger Krieg, 1756–1763

Das 1597 aufgestellte Infanterie-Regiment des Barons du Bourg de Lespinasse wurde 1635 zum Régiment d’Auvergne umbenannt. Im Siebenjährigen Krieg focht das 9. Regiment Auvergne bei Hamelspringe, Krefeld, Minden, Gießen, Korbach, Marienhagen, Radern, Hallenberg, Kloster Kamp, Vellinghausen, und Amöneburg.

Inhaber

  • Comte de Beauvoir, 1749–1759
  • M. de Rochambeau, 1759–1763

Uniform

  • Weißer Rock mit weißmetallenen Knöpfen
  • Rocktasche "ordinaire" mit drei Knöpfen
  • Violetter Kragen
  • Violette Rabatten mit 7 Knöpfen rechts und links
  • Violette Aufschläge mit 3 Knöpfen
  • Weiße Schoßumschläge mit weißen Herzen

Feldzugsgeschichte

  • Gefecht bei Hamelspringe, 1758
  • Schlacht bei Krefeld, 1758
  • Schlacht bei Minden, 1759
  • Belagerung von Gießen, 1759
  • Gefecht bei Corbach (Korbach-Sachsenhausen), 10.07.1760
  • Gefecht bei Marienhagen, 1760
  • Gefecht bei Rhadern, 1760
  • Gefecht bei Hallenberg, 1760
  • Schlacht bei Kloster Kamp, 1760
  • Schlacht bei Vellinghausen / Kirch-Denkern, 1761
  • Gefecht an der Brücker-Mühle (Amöneburg, Hessen), 1762

Verbleib

  • Französisches 17. Infanterie-Regiment, 1791

Bibliographie

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Französische Armee im Siebenjährigen Krieg