Französisches 8e Régiment d’Infanterie Légère, 1803–1815

Französisches 8e Régiment d’Infanterie Légère, 1:30 del Prado 037

Im Jahre 1788 als »8e bataillon de chasseurs des Vosges« aufgestellt, und 1795 zur »8e demi-brigade d’infanterie légère« aufgestockt, erhält das Regiment 1803 die Bezeichnung »8e régiment d’infanterie légère«. Am 23. Dezember 1803 schifft sich das 8. Légère-Regiment nach Toulon ein, wo es zehn Monate bleibt, um eine erwartete britische Landung abzuweisen. An den italienischen Kriegsschauplatz beordert, marschiert das 8e Légère Regiment am 11. Oktober 1805 durch Augsburg, und ist später bei der Einnahme von Fiume (Rijeka in Kroatien) dabei. 1806 bis 1807 liegt es in Dalmatien in Garnison, und nimmt 1809 am Feldzug gegen Österreich teil. In den Spanienfeldzügen 1810 und 1811 steht das 8. Légère-Regiment im relativ ruhigen Katalonien. Nach unbedeutenden Gefechten bei Mont-Louis folgt von Mai bis August 1811 die Belagerung des Castell de Sant Ferran in Figueres. Nach schweren Verlusten im Russlandfeldzug 1812 durch Mannschaften des zu Hause gebliebenen 4. Bataillons ergänzt, kämpft das 8. Légère-Regiment 1813 bei Dresden, und Leipzig, und zeichnet sich im Oktober bei Hanau aus. Die Abbildung zeigt einen Sergent Porte-Fanion der Carabinier-Kompanie, erkenntlich an den silbernen Tressen auf beiden Unterarmen, und den roten Epauletten.

Kommandeur

  • Colonel Antoine Alexandre Julienne, 20.06.1809 bis 08.12.1810
  • Colonel Jean François Auguste Sarraire, 1810
  • Colonel Bernard Pourailly, 24.12.1810
  • Colonel Joseph Serrant, 26.08.1811 bis 29.09.1812
  • Colonel Jean Ricard, 29.09.1812

Feldzugsgeschichte

  • Einnahme von Augsburg, 09.10.1805
  • Einnahme von Fiume, 1805
  • Dalmatien, 1807–1808
  • Schlacht an der Piave, 08.05.1809
  • Schlacht bei Gospic (Gospitsch), 21. und 22.05.1809
  • Schlacht bei Wagram, 05. und 06.07.1809
  • Schlacht bei Znaim, 10. und 11.07.1809
  • Belagerung von Figuieres, 10.04. bis 19.08.1811
  • Schlacht bei Ostrowno, 26.07.1812
  • Schlacht von Borodino, 07.09.1812
  • Schlacht bei Malojaroslawez, 12.10.1812
  • Schlacht bei Krasnoje, 15. bis 18.11.1812
  • Schlacht an der Beresina, 26. bis 28.11.1812
  • Schlacht von Dresden, 26. und 27.08.1813
  • Jüterbog, 1813
  • Pirna, 1813
  • Schlacht bei Wartenburg, 03.10.1813
  • Völkerschlacht bei Leipzig, 16. bis 19.10.1813
  • Schlacht bei Hanau, 30. und 31.10.1813
  • Annecy, 1814
  • Schlacht bei Wavre, 18. und 19.06.1815
  • Namur, 1815
  • Schlacht von Rocheservière, 19. und 20. Juni 1815

Verbleib

  • 83e régiment d’infanterie de ligne, 1855

Bibliograhie

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Französische Armee der Napoleonischen Kriege