Infanterie-Regiment von Ferntheil

Fränkischer Reichskreis 1757–1763

Infanterie-Regiment von Ferntheil, Fränkischer Reichskreis 1757–1763

Das Kreis-Regiment zu Fuß von Ferntheil hatte eine Sollstärke von 1940 Mann auf Kriegsfuß, die in zwei Bataillone mit sechs Füsilier- und einer Grenadier-Kompanie gegliedert waren. Die Grenadier-Kompanien standen beim Regiment, oder sie wurden mit Grenadieren anderer Regimenter zu Grenadier-Corps zusammengefasst.

Das Infanterie-Regiment von Ferntheil bestand aus 19 Kontingenten, die überwiegend protestantisch waren. Dem entsprechend gab es im Regiment neun protestantische und fünf katholische Kompanien.

Das Infanterie-Regiment von Ferntheil (Ferentheil) galt im Siebenjährigen Krieg als nicht besonders zuverlässig. In der Schlacht bei Roßbach, am 05.11.1757, ließen sich die sechs fränkischen Infanterie-Bataillone von flüchtenden Kavalleristen selbst zur Flucht mitreißen, woraufhin die panikartige Retirade der kombinierten Französischen und Reichsarmee nur noch von der schweizer Brigade Wittemer, den Kreis-Regimentern Blau-Würzburg, Hessen-Darmstadt und Kurtrier, und den Kavallerie-Regimentern La Reine, Bourbon und Rougrave gedeckt wurde.

Inhaber

Kommandeur

  • Oberst von Buseck

Gliederung

  • Regimentsstab
  • I. Bataillon
    • 1. Grenadier-Kompanie (Bamberg)
    • 1. (Leib)Kompanie (Hildburghausen, Sachsen-Meiningen, Schleusingen)
    • 2. Kompanie (Bayreuth, Hohenlohe-Neuenstein, Rothenburg)
    • 3. Kompanie (Ansbach)
    • 4. Kompanie (Nürnberg)
    • 5. Kompanie (Nürnberg)
    • 6. Kompanie (Nürnberg)
    • Zwei 3-Pfünder Bataillonsgeschütze
  • II. Bataillon
    • 2. Grenadier-Kompanie (Würzburg)
    • 7. Kompanie (Castell, Eichstädt)
    • 8. Kompanie (Bamberg)
    • 9. Kompanie (Würzburg)
    • 10. Kompanie (Würzburg)
    • 11. Kompanie (Rothenburg)
    • 12. Kompanie (Bayreuth)
    • Zwei 3-Pfünder Bataillonsgeschütze

Feldzugsgeschichte

Uniform

  • Dunkelblauer Rock preußischen Stils, mit gelben Knöpfen
  • Roter Kragen
  • Rote Rabatten mit 3 × 2 Knöpfen darauf,
    3 Knöpfe rechts und 3 Knopflöcher links darunter
  • Rote Aufschläge mit 3 Knöpfen
  • Rote Schoßumschläge
  • Rote Schulterklappe links
  • Schwarze Halsbinde
  • Weißes Kamisol mit gelben Knöpfen
  • Weiße Hosen
  • Schwarze Gamaschen mit gelben Knöpfen
  • Schwarzer Dreispitz mit weißer Borte und rot/blau/weißem Puschel
  • Dunkelbraune Fellmütze für Grenadiere, mit kleinem gelbem Frontblech

Das Infanterie-Regiment von Ferntheil war schlecht ausgerüstet und nicht einheitlich uniformiert. Die Grenadiermützen unterschieden sich, und bei einige Kontingenten waren die Knöpfe senkrecht über den Aufschlägen befestigt.

Verbleib

  • Infanterie-Regiment von Hohenlohe-Ingelfingen, 1759

Bibliographie

Fränkischer Reichskreis