Flibustier

Flibustier (v. englisch freebooters, Freibeuter, französisch korrumpiert flibustiers, nach anderen von flyboat, holländisch vlieboot, französisch flibot, den leichten Schiffen, deren sich die Flibustier anfangs bedienten), kühne Seeräuber zu Ende des 17. und zu Anfang des 18. Jahrhunderts, die aus den Bukaniern hervorgingen und sich selbst Küstenbrüder (Frères de la côte) nannten. Ihre schwarze Flagge mit Totenkopf und Stundenglas hieß der »lustige Roger«. In neuerer Zeit hat man Flibustier auch andere auf Seeraub und Küstenplünderung ausgehende Abenteurer genannt.

Bibliographie

  • Oexmelin, Alexandre Olivier: Histoire de la Flibuste, Tome 1 (1686; neuer Abdruck, New York 1893)

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe