Erdverstärkung

Blockhaus mit Erdverstärkung

Erdverstärkung, wird bei der Befestigung eines Kirchhofes, Hauses etc., zur Verstärkung der Mauern, eben so bei den Blockhäusern, angewandt, indem man Erde 8 bis 12 Fuß stark daran aufwirft (s. Anwurf). Die Abbildung zeigt ein britisches Blockhaus mit Erdverstärkung.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)
Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Feldbefestigung