Erdbogen

Erdbogen, auch Grundbogen, wird bei den Grundmauern über weiche Stellen und Wassergallen gewölbt, wenn diese nicht über 10 bis 12 Fuß breit sind, in welchem Fall man sich besser eines Pfahlrosts bedient, um die Futtermauer darauf zu setzen, oder die Erdes des Walles darauf zu schütten. Auch bei Gründungen auf klüftigen Sandsteinfelsen, wendet man die Erdbogen zur Bedeckung der Klüfte an; sie müssen immer in einem Halbkreis, und nie unter zwei Mauerziegel stark, gewölbt werden.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe