Durendal

Durendal oder Durendart, Name von Rolands Schwert im altfranzösischen Volksepos, der Sage nach von Wieland (altfranz. Guallant) geschmiedet. Graf Roland, Statthalter der Bretonischen Mark und angeblicher Neffe Karls des Großen, fiel am 15. August 778 mit der Nachhut und dem Tross der fränkischen Armee in einem Hinterhalt am Col de Roncevaux. Bei dem Versuch, seine Waffe an einem Felsen zu zerschlagen, damit sie nicht in feindliche Hände fiele, soll er die »Brèche de Roland« geschlagen haben, die sich im Felsenkessel des Cirque de Gavarnie befindet.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe