Waldemar II., der Sieger, Herzog von Schleswig, König von Dänemark

Waldemar II., der Sieger, Herzog von Schleswig (1182–1202), König von Dänemark (1202–1241), Sohn Waldemars I., geb. 28. Juni 1169 oder 1170, gest. 28. März 1241, folgt 1202 seinem älteren Bruder, Knut VI. als König von Dänemark, plant die Gründung eines mächtigen dänischen Ostseereichs, vollendet die Unterwerfung der norddeutschen Gebiete südlich der Eider bis nach Danzig, erobert 1205 Dagö und Ösel, 1210 Preußen und Samland, 1219 durch einen Kreuzzug auch Estland (s. Danebrog), wird aber 1223-25 mit seinem Sohn, dem schon 1218 zum König gekrönten Waldemar dem Jungen (1209-31), vom Grafen Heinrich von Schwerin gefangen gehalten und, als er die bei seiner Freilassung gestellten Bedingungen nicht erfüllt, von den verbündeten Fürsten Norddeutschlands nach der Niederlage bei Bornhöved (1227) zum Verzicht auf alle Besitzungen am südlichen Ostseeufer (ausgenommen Rügen, Estland und einen kleinen Teil Preußens) gezwungen.

Figuren

  • Dänischer König, 1:72 Valdemar Miniatures VP005

Bibliographie

  • Jörgensen, A. D.: Waldemar Sejr (Kopenh. 1879)

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Mittelalters