Chouans

Chouans, 28 mm Zinnfiguren Foundry

Chouans (spr. schuang), Name der aufständischen Bauern in der Bretagne und der unteren Maine während der französischen Revolution, herrührend von ihrem ersten Führer, Jean Cottereau, der als Schleichhändler den Beinamen Chouan (chat-huant, chouette hulotte, der Waldkauz, von dem ihm eigentümlichen Schrei) erhalten hatte und an der Spitze eines Haufens (Chouannerie) 1792 den Aufstand begann. Ihm schlossen sich Cadoudal und der Graf Puisaye an. Sie führten den kleinen Krieg mit Kühnheit und Erfolg, begingen dabei aber auch viele Plünderungen und Roheiten. Nach dem Tod Cottereaus, der am 2. Febr. 1794 bei Beaufort fiel, befehligte die Chouans der Abenteurer Désoteux, genannt Cormatin. Der Konvent unterhandelte mit ihm und Charette de la Contrie (s. d.) und schloss 9. April 1795 zu Mabilais einen Vertrag, wonach die Chouans ihre Waffen niederlegen und die Republik anerkennen sollten. Aber beiden Teilen war es nicht Ernst damit.

Georges Cadoudal und Scépeaux belebten den Mut der Chouans aufs neue und vermehrten ihre Zahl auf 10.000. Endlich erschien im Juni 1795 Puisaye mit einer Expedition von Engländern und Emigranten an der französischen Küste. Der Aufstand verbreitete sich rasch; aber der republikanische General Hoche schlug einen Angriff der Chouans auf das Lager von Ste.-Barbe zurück und ließ dann die einzelnen Haufen auseinandersprengen und aufreiben. Viele flüchteten auf die Halbinsel Quiberon, wo sie in die Katastrophe vom 20. Juli verwickelt wurden. Die Anführer fielen oder mussten die Waffen niederlegen. Die Chouannerie schien somit vernichtet. Nochmals aber erhob sie sich, von England aus organisiert, 1799 unter Frotté, Cadoudal, Bourmont u. a. Allein General Brune zerstreute an der Loire die Chouans schnell; die Anführer nahmen die allgemeine Amnestie an bis auf Frotté, der ergriffen und erschossen wurde. Ein schwaches Nachspiel hatte die Chouannerie 1814–15. Die Anführer der Chouans wurden von den Bourbonen zu Feldmarschällen und Generalen erhoben, mehrere unter die Pairs aufgenommen.

Bibliographie

  • Balzac, Honoré de: Les Chouans ou La Bretagne en 1799
  • Kerigant, Pierre-Marie de: Les Chouans (Par. 1882)
  • Morvan, Jean: Les Chouans de la Mayenne (Par. 1901)

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Französischen Revolutionskriege