Chasseurs

Chasseurs de Fischer, 40 mm Zinnfiguren Prinz August

Chasseurs (französisch, spr. schassör), französische und belgische Jäger; Chasseurs à pied, Fußtruppen, Chasseurs à cheval, Reiter, Chasseurs d’Afrique, afrikanische Jäger (mit arabischen Pferden beritten), sind Truppengattungen in Frankreich. Freiwillige Chasseurs de Fischer, 1740 erstmals erwähnt, zeichneten sich 1742 bei der Belagerung von Prag aus, weshalb sie 1743 als »compagnie franche des chasseurs« in die französische Armee übernommen wurden. Die Freikompanie bestand zu diesem Zeitpunkt auf 45 Chasseurs à pied und 15 Reitern. 1779 wurden sechs Jägerregimenter der Linienkavallerie formiert; die Chasseurs d’Afrique wurden 1831 für den Dienst in Afrika errichtet. Ferdinand von Braunschweig ließ 1762 im Siebenjährigen Krieg vier Bataillone Chasseurs von der Armee aufstellen, die er im Kleinen Krieg dringend benötigte.

Französische Chasseurs à Cheval der Kaisergarde, 1:32 Figuren Tradition

Figuren

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909
Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe