Familie von Bülow

Die Familie von Bülow gab dem Heer schon zwei Generäle der Infanterie und einen General der Kavallerie. Im Siebenjährigen Krieg fielen neun Bülows, die zwar zu verschiedenen, zum Teil aus der Ostpreußischen, zum Teil aus der Altmärkischen Linie stammenden Familien gehörten, und nicht unmittelbar mit einander verwandt waren, auf dem Bett der Ehre; unter ihnen: Daniel Gottlieb von Bülow, Oberst und Flügel-Adjutant Friedrich II., er starb am 28. Juni 1757 zu Dresden an seinen bei Prag erhaltenen Wunden. - August Christian Freiherr v. Bülow war General-Adjutant des Herzogs Ferdinand von Braunschweig und Chef des Freicorps Legion Britannique; er starb am 24. September 1760, kaum 32 Jahre alt, berechtigend durch Talente, Bravour und Tätigkeit zur Hoffnung, dass er ein großer General geworden sein würde. - Von der Familie von Bülow gibt eine sehr mühsame Arbeit des Grafen Gottfried von Bülow genaue Kunde, sie führt den Titel: historisch-genealogisch-kritische Beschreibung des edlen Geschlechts v. Bülow, mit vielen Kupfern und Urkunden. Neu-Brandenburg 1780.

Quelle: Zedlitz-Neukirch, Leopold von: Pantheon des Preussischen Heeres: Ein biographisches Handbuch für Militair- und Civilpersonen (Berl. 1835)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Siebenjährigen Krieges