Mit Gottes Segen in die Hölle

Der Dreißigjährige Krieg

Mit Gottes Segen in die Hölle, Der Dreißigjährige Krieg, Hans-Christian Huf

Für die Drahtzieher in den Thronsälen und Beichtstühlen war es ein grausames Spiel um Macht und Geld, für die Täter ein »Leben lang Hauen und Stechen«, und für die Opfer ein Martyrium, das scheinbar ewig währte.

»Mit Gottes Segen in die Hölle« schildert die Apokalypse des Dreißigjährige Krieges aus der Sicht der Menschen: der Namhaften ebenso wie der Namenlosen, der Profiteure und der Verfolgten, der Agenten und Intriganten, die den Frieden um des Krieges Willen verhinderten.

In Anbetracht der vielen Gewalttaten, die im Namen Gottes heute noch begangen werden, haben die Schrecken des Dreißigjährigen Krieges wieder eine bestürzende Realität. Wir sollten sie als Mahnung verstehen. — Hans-Christian Huf

Inhalt

  • Titel: Mit Gottes Segen in die Hölle – Der Dreißigjährige Krieg
  • Epoche: Dreißigjährige Krieg, 1618–1648
  • Typ: Geschichtswissenschaft, Neuzeit
  • Autor: Hans-Christian Huf
  • Format: 383 Seiten, brochierte Ausgabe
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: List Taschenbuch, Berlin
  • ISBN: 3-5486-0500-1
  • Publiziert: Mai 2007

Bücher der Militärgeschichte