Der Cowboy

Legende und Wirklichkeit von A–Z

Der Cowboy, Legende und Wirklichkeit von A–Z, H. J. Stammel

Die Geschichte des Wilden Westens ist ein Phänomen ohne Parallele. Sie brachte nicht nur den Homo americanus hervor, sondern auch einen Menschentypus, der die Bühne dieses Teils der Neuen Welt knapp drei Generationen lang beherrschte und wie kein anderer bis in unsere Tage fortlebt: den Cowboy.

Mit Tausenden von Begriffen und über 550 Abbildungen legt H. J. Stammel nach 20jähriger Vorarbeit unter Berücksichtigung aller greifbaren Bild- und Textquellen dieses erste und in seiner Form bisher einzige Cowboy-Lexikon der Welt in die Hand des Lesers. Es gibt nicht nur über das wirkliche Leben der Cowboys Auskunft, sondern beantwortet auch alle Fragen, die mit dem Wilden Westen und der amerikanischen Pioniergeschichte in Zusammenhang stehen. Hier wird über die ersten Siedler ebenso berichtet wie über die Apachen, die keineswegs so edel waren, wie Karl May sie beschreibt. Von Stampeden ist die Rede, dem panikartigen Davonrennen Tausender von Rindern, die alles niedertrampeln, was ihnen in den Weg kommt, und wie die Nachtherdenwächter mit melodischen Gesängen eine Stampede zu verhindern suchen. Von Präriebränden wird berichtet und vom Mannschaftskoch der Cowboys, der weder durch Hitze noch Kälte, Indianerüberfälle und Banditen, Wölfe und Kojoten daran gehindert werden kann, die Mahlzeiten für seine Leute pünktlich fertigzuhaben. Von der Donnertragödie wird erzählt, dem California Trail, der so grauenhaft endete, dass die Überlebenden die Toten aßen; von den Freudenmädchen im Abilene-Rotlichtbezirk, aber auch von den Mormonen, die Salt Lake City erbauten und Utah zum fruchtbarsten Staat der USA machten. Von General Custer ist die Rede und dem Wounded Knee Massaker, von der US Army und den Indianerkriegen, in deren Verlauf (1790–1891) rund 400.000 Indianer niedergemetzelt wurden.

Es gibt nichts, was in diesem ersten authentischen Nachschlagewerk zur amerikanischen Pioniergeschichte nicht berücksichtigt oder erläutert worden ist. Alles in allem: für alle Western-Freunde und damit für Millionen Menschen aller Altersstufen und Berufsgruppen eine wahre Fundgrube an Tatsachen. So war der Wilde Westen, so war die Welt der Cowboys wirklich!

Inhalt

  • Titel: Der Cowboy, Legende und Wirklichkeit von A–Z.
  • Epoche: Wilder Westen
  • Typ: Geschichtswissenschaft, Neuzeit
  • Autor: H. J. Stammel
  • Format: 416 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Bertelsmann Verlag
  • ISBN: 3570054381
  • Publiziert: 1972

Figuren der Indianerkriege und des Wilden Westens

Bücher der Militärgeschichte