Bombenkanonen

Bombenkanonen (Paixhans, nach dem Erfinder), glatte Geschütze größten Kalibers, 10 Kaliber lang, mit konischer Kammer, schossen Bomben, bzw. Bleibomben zur Zerstörung widerstandsfähiger Ziele. Zuerst gegen Schiffe mit großer Wirkung gebraucht (Sinope 1853, Helgoland 1864), kamen sie auch zum Breschieren (Bomarsund 1854), wenn auch nicht mit großem Erfolg zur Anwendung. 1870 fanden sie sich neben schweren Haubitzen im Belagerungstrain, wurden aber wegen ihrer Unzulänglichkeit gezogenen Geschützen gegenüber nicht benutzt.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe